Sanieren - gewusst wie!

- 32/bw

Sanieren – gewusst wie! Allen, die sich über die Möglichkeiten der energetischen Sanierung ihrer Immobilie informieren wollen, bietet die Stadt Solingen auf der neu gestalteten Internetseite von ALTBAUNEU® (www.alt-bau-neu.de/solingen) Unterstützung.

Neben allgemeinen Rahmenbedingungen sind dort auch eigene Aktivitäten wie das Beratungsangebot der Solinger Verbraucherzentrale oder das Solarkataster beschrieben.

ALTBAUNEU® ist ein kommunales Netzwerk zur energetischen Gebäudesanierung in Nordrhein-Westfalen, das von der EnergieAgentur.NRW im Auftrag des NRW-Klimaschutzministeriums koordiniert wird. Darin haben sich 15 Kommunen und Kreise aus Nordrhein-Westfalen zusammengeschlossen, um ihren Bürgerinnen und Bürgern bei der energetischen Sanierung ihrer Gebäude umfassende Hilfestellung zu leisten.

In Nordrhein-Westfalen sind mehr als 75 Prozent der Wohngebäude älter als 30 Jahre, vielen von ihnen mangelt es an ausreichender Wärmedämmung, und die Heizungsanlagen haben ihre übliche Nutzungsdauer (18 bis 20 Jahre) oft schon überschritten.

"Wir wollen mit der Beteiligung an diesem Netzwerk unserer Verantwortung gerecht werden und unseren Beitrag dazu leisten, die Energiewende voran zu bringen. Außerdem ist es ein erster Schritt zur Umsetzung des im Dezember 2012 beschlossenen Klimaschutzkonzeptes", erklärt Stadtdirektor Hartmut Hoferichter. Eine Sanierung dieser Gebäude auf einen heutigen Standard würde eine Verringerung des Energieverbrauchs und der CO2-Emissionen im Gebäudebereich um die Hälfte und eine wesentliche Reduktion der Energiekosten bedeuten.

"In der energetischen Sanierung stecken enorme wirtschaftliche und klimarelevante Einsparpotenziale. Das macht die Sanierung für Immobilienbesitzer attraktiv und für den Klimaschutz so wichtig. Die Kommunen sind bei der Aktivierung dieser Potenziale wichtige Verbündete", erklärt Lale Salur, Projektverantwortliche bei der EnergieAgentur.NRW.

Sanierungswillige Gebäudebesitzer finden auf den Seiten des Netzwerks wichtige Informationen rund um die energetische Gebäudesanierung. Im allgemeinen Bereich finden sich Erläuterungen zu den Möglichkeiten der Gebäudedämmung, zur Auswahl einer neuen Heizungs- oder Lüftungsanlage oder zu gesetzlichen Vorgaben bei der Sanierung. Hier sind ebenfalls alle wichtigen Förderprogramme detailliert aufgeführt. Zusätzlich sind Ansprechpartner vor Ort benannt. In einer Datenbank sind Energieberater, Handwerker, Architekten und Ingenieure aufgelistet, die bei der energetischen Gebäudesanierung helfen und unterstützen.

Ansprechpartner:

Verbraucherzentrale NRW, Energiespar-Hotline
Florian Bublies
Beratungsstelle Solingen
Tel. 0212 - 20 28 74