Sicherheit ist höchstes Gebot

- 576/bw

Außengelände der Kita Sonnenblume wird auf Brandrückstände untersucht.

Um sicher zu gehen, dass das Außengelände der Kita Sonnenblume an der Lützowstraße nicht durch Brandrückstände belastet wurde, müssen die Kinder in den nächsten Tagen drinnen spielen. Die Verantwortlichen von Stadt und Feuerwehr haben heute nach dem Brand einer benachbarten Lagerhalle das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) um die Entnahme und Analyse von Bodenproben gebeten. Schon nachmittags war ein Team aus Düsseldorf vor Ort. Am Mittwoch,18. Oktober, werden die Ergebnisse erwartet. Beigeordneter Jan Welzel begründet das Vorgehen: "Es handelt sich um eine reine Sicherheitsmaßnahme. Wir gehen nicht davon aus, dass das Gelände mit Schadstoffen belastet wurde. Aber im Interesse der Kinder wollen wir jedes noch so geringe Risiko ausschließen."

Die Dependance der Grundschule Yorckstraße an der Lützowstraße kann morgen ihren regulären Betrieb wieder aufnehmen.