„Solingen-redet-mit“ zum Nachlesen

Pressemitteilung

- 401/pe

Ergebnisse der Bürgerbeteiligung zu Gewerbegebieten im Internet abrufbar

Vom 26. Januar bis 18. Februar 2015 waren die Solingerinnen und Solinger aufgerufen, zehn Thesen der Stadt zur wirtschaftlichen und Gewerbeflächenentwicklung zu diskutieren und ihre Meinungen zu sechs potentiellen Gewerbeflächen abzugeben. Zentraler Beteiligungskanal war die Online-Plattform www.solingen-redet-mit.de.

Insgesamt gingen dort 1657 Kommentare „pro oder contra“ ein. Rund 2.600 Internetnutzerinnen und –nutzer besuchten die Plattform, um sich aktiv zu beteiligen, also „mit zu chatten“ oder sich in der mit Fachdokumenten gut ausgestatteten „Bibliothek“ zu informieren bzw. die von der Stadtverwaltung vorab beantworteten „Häufigen Fragen“ zu studieren.

Das sind nur einige der Ergebnisse der Onlinedebatte um neue Gewerbegebiete für Solingen, die vom Stadtrat auf Basis eines Bürgerantrages im Herbst 2013 in Auftrag gegeben worden und von der Bonner „Zebralog – Agentur für crossmediale Bürgerbeteiligung“ in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung im Frühjahr 2015 umgesetzt wurde. Der vollständige 73seitige Abschlussbericht steht noch bis zum Jahresende auf der Homepage der Beteiligungsplattform zum Download bereit.

Der Planungsausschuss (ASUKUM), der Unterausschuss für Bürgerbeteiligung und Transparenz sowie der Haupt- und Beteiligungsauschuss befassten sich abschließend mit dem Bericht im letzten Beratungsblock vor den Sommerferien. In die Stellungnahme des Stadtrates zum Regionalplan flossen die Diskussionserkenntnisse bereits ein.

Die Diskussion ist zwar beendet, doch die Kommentare, Voten und die hinterlegten Informationen sind weiterhin über das Internet zu erreichen. Bis Ende 2015 ist die website solingen-redet-mit.de auf jeden Fall online und auch über die Homepage von solingen.de verlinkt.