Solinger Delegation in Chalon-sur-Saône

Pressemitteilung

- 528/bw

Ernst Schneider, Geschäftsführer der städtischen Beteiligungsgesellschaft, Vertreter des Solinger Freundschaftsvereins l´Amicale und Evelyn Wurm, Mitarbeiterin aus dem Bereich Städtepartnerschaften im Büro des Oberbürgermeisters, nahmen am Wochenende in Solingens französischer Partnerstadt Chalon-sur-Saône an den Feierlichkeiten zum Gedenken an den Beginn des 1. Weltkrieges vor 100 Jahren und zur Befreiung Chalons von der nationalsozialistischen Besatzung vor 70 Jahren teil.

Sie folgten damit einer kurzfristigen Einladung des neuen Bürgermeisters von Chalon, Gilles Platret, und erlebten ein Programm mit Kranzniederlegungen, einer Videoinszenierung an der Rathausfassade, einer Militärparade und einem Bürgerfest auf dem Marktplatz. Betont wurden aber auch Versöhnung und Vertiefung der französisch-deutschen Völkerverständigung.
Oberbürgermeister Norbert Feith hatte der Delegation einen Brief an seinen Amtskollegen mit auf den Weg gegeben, in dem er deutlich machte, wie wichtig auch heute noch die Pflege freundschaftlicher Beziehungen auf allen gesellschaftlichen Ebenen mit unseren europäischen Nachbarn sind. Die aktuelle Situatioion in (Ost-)Europa zeige, dass Frieden und Freundschaften nicht selbstverständlich seien, sondern immer wieder neue Impulse benötigten. Er wünsche sich eine dauerhafte Freundschaft und Intensivierung der Kontakte unter den Partnerstädten.