Stadt investiert 23,4 Millionen in Schulen

- 383/bw

Bauarbeiten beginnen in den Sommerferien

Auch in diesem Jahr werden die Sommerferien wieder für Baumaßnahmen in den Solinger Schulgebäuden genutzt. In den meisten Fällen beginnen allerdings länger dauernde Arbeiten. Dafür investiert die Stadt Solingen insgesamt 23,4 Millionen Euro.

Grundschule Am Rosenkamp
Zwei bisher als Klassenräume genutzte Pavillons werden abgebrochen. An ihrer Stelle entsteht ein Neubau, der neben Klassen- und Betreuungsräumen auch eine Mensa umfasst. Geplante Fertigstellung: Ende 2018

Gymnasium Schwertstraße
Im Altbau und weiteren Gebäuden werden Fenster und Dächer energetisch saniert. Geplante Fertigstellung: in 2017

Gesamtschule Höhscheid, Zweigstraße
Die Standort Zweigstraße 15-17 wird umfassend saniert, außerdem entsteht ein Erweiterungsbau mit naturwissenschaftlichen Räumen und einer Zwei-Fach Turnhalle. In den Sommerferien wird zur Vorbereitung auf die Bauarbeiten das Hintergebäude für schulische Zwecke hergerichtet. Geplante Fertigstellung: Sommer 2019

Gesamtschule Höhscheid, Kanalstraße
Der Standort Kanalstraße erhält ein Mensagebäude mit Betreuungsräumen. Geplante Fertigstellung: Ende des ersten Schulhalbjahres 2018/19

Wilhelm-Hartschen-Schule
Die Wilhelm-Hartschen-Schule erhält einen Neubau mit vier Klassenräumen. Geplante Fertigstellung: Juni 2018

Friedrich-List-Berufskolleg, Burgstraße
Fenster und Dach des Friedrich-List Berufskollegs werden energetisch saniert. Geplante Fertigstellung: in 2017

Turnhalle Neuenhofer Straße 43
Die Turnhalle Neuenhofer Straße wird kernsaniert. Die Bauarbeiten haben im Innenbereich bereits begonnen. Geplante Fertigstellung: Mai 2018

Grundschule Katternberger Straße
Im Gebäude finden umfangreiche Umbauarbeiten unter anderem für Differenzierungsräume statt. Geplante Fertigstellung: Ende der Sommerferien 2017