Stadtdienst Sport und Freizeit zieht nach Ohligs um

Pressemitteilung

- 261/pe

Vorübergehend nicht erreichbar

Am kommenden Mittwoch, 27. Mai, zieht der Stadtdienst Sport und Freizeit aus dem Rathaus Cronenberger Straße um in das Verwaltungsgebäude Bonner Straße 100. Wegen des Umzugs sind Stadtdienstleiter Horst Schulten und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an diesem Tag auch telefonisch nicht erreichbar. Ab Donnerstag ist der elfköpfige Stadtdienst, der für Sportförderung und die Verwaltung der städtischen Freisportanlagen und Bolzplätze verantwortlich ist, in der dritten Etage des Verwaltungsgebäudes am Rand der Ohligser Heide zu finden. Die bekannten Telefonnummern gelten weiter.

Hintergrund des Umzuges sind befristete Neueineinstellungen von zusätzlichen Verwaltungsfachkräften und Sozialarbeitern für den Stadtdienst Soziales - eine Folge des Anstiegs der Flüchtlingszahlen. Da im Solinger Rathaus kein Büroraum mehr vorhanden war, machen die "Sportler" Platz frei.