Stattliches Plus bei der Einkommensteuer:

- 394/pe

Auch Solingen profitiert

Von den guten Steuereinnahmen des ersten Halbjahres 2013, die das Bundesfinanzministerium gestern meldete, profitiert auch Solingen. Wie IT-NRW jetzt dem Finanzmanagement der Stadt mitteilte, beträgt der Solinger Anteil an der Einkommensteuer für das zweite Quartal 2013 15,6 Millionen Euro. Für das gesamte Jahr rechnet Stadtkämmerer Ralf Weeke nun mit 63,3 Millionen Euro aus dieser Einnahmequelle. Das wären rund fünf Prozent mehr als die 60,2 Millionen Euro, die 2012 hereinkamen. Ralf Weeke. „Das ist eine schöne Entwicklung, das kann gerne so weitergehen. Aber angesichts der Tatsache, dass am Ende des letzten Jahres rund 22 Millionen in der Solinger Kasse fehlten, kann man auch nicht sagen, dass die Stadt deshalb im Geld schwimmt.."

Der kommunale Anteil an der Einkommensteuer ist nach der Gewerbesteuer die zweitwichtigste Einnahmequelle der Stadt. 2012 nahm die Stadt aus der Gewerbesteuer 98,6 Millionen Euro, aus dem Einkommensteueranteil 60, 2 Millionen Euro ein