Streit um verkaufsoffenen Sonntag in Solingen am 4. Dezember

- 647/pe

Kompromiss möglich? Verdi-Geschäftsführung trifft Solinger Rathausspitze

In Wuppertal haben sich der Einzelhandel, die Gewerkschaft Verdi und die Stadt im Konflikt um den Verkaufsoffenen Sonntag am 4. Dezember auf einen Kompromiss verständigt, der den Verwaltungsrechtsstreit beendet. Ob eine ähnliche Einigung auch für Solingen denkbar und ein Ausgleich zwischen den Interessen der Gewerkschaft und den Wünschen der Solinger Einzeländler möglich ist, wollen Sabine Hilgenberg und ihr Kollege Daniel Kolle von der Verdi-Bezirksgeschäftsführung im Gespräch mit Oberbürgermeister Tim Kurzbach und Ordnungsdezernent Jan Welzel klären. Der Solinger OB hat Verdi ins Rathaus eingeladen. Das Gespräch findet am 25. November statt. Für den 1. Dezember ist eine Sondersitzung des Solinger Rates zum Verkaufsoffenen Sonntag geplant. Die Kommunalpolitik könnte die Ergebnisse des Gespräches noch in ihre Beratungen einfließen lassen.