Strohner Brücke: Umleitungen ausgeschildert

Pressemitteilung

- 516/ri

Alternativer Weg für die "Wupperrunde"

Die Sperrung der Strohner Brücke unterbricht den Radweg im Radverkehrsnetz NRW und auf der "Wupperrunde" zwischen dem Tierheim und dem Minigolfplatz Glüder. Eine Umleitungsstrecke ist jetzt ausgeschildert. Der alternative Weg wurde in den vergangenen Tagen so befestigt und verbreitert, dass er von Radfahrerinnen und Radfahrern genutzt werden kann. Zudem hat er ein so genanntes "Rundprofil" erhalten, sodass das Wasser abfließen kann und er jetzt trocken bleibt. Ein Teilstück am Abhang wurde aus Sicherheitsgründen als Schiebestrecke ausgewiesen.

Anfang Juli musste die Strohner Brücke auch für Fußgänger und Radfahrer gesperrt werden, nachdem Untersuchungen gezeigt hatten, dass das marode Bauwerk nicht mehr zu sanieren ist. Es muss abgerissen und neu gebaut werden. Bis zum Jahresende sollen Planungsvarianten für eine neue Brücke erarbeitet und Kosten ermittelt werden. Erst dann ist abzusehen, wann mit dem Neubau begonnen werden kann.

Bis die neue Querung steht, werden Fußgänger und Radfahrer über alternative Wege geführt. So wurde die Route des "Bergischen Weg“ dauerhaft auf den Wanderweg A1 südlich der Wupper zwischen Glüder und Waldschule verlegt und ausgeschildert.