Telefon, Tablet, Talker – Hilfreiche Technik im Alter

Pressemitteilung

- 124/ri

„Telefon, Tablet, Talker – Ich glaub bei mir twittert´s!“, so lautet das Thema einer Informationsveranstaltung am Donnerstag, 12. März, von 12:30 bis 14:30 Uhr, im Haus der Kreishandwerkerschaft, Heinestraße 5.

Sie ist Teil der Reihe "Technik im Alter" und damit auch Modul einer Fortbildungsreihe für ehrenamtliche Beraterinnen und Berater. Sie kann aber auch einzeln wahrgenommen werden. Eingeladen sind alle Interessierten, die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung wird gebeten bei Nina Efker, Beratungsstelle "Technik im Alter" bei der Stadt Solingen, Telefon 290 5355.

Im Rahmen der Veranstaltung wird die Verbesserung sozialer Interaktion und Kommunikation durch neue Technik thematisiert. Es werden neue Ideen der vereinfachten Nutzung von (Telekommunikations-)Technologien vorgestellt und die Frage diskutiert, was in diesem Kontext „seniorengerecht“ bedeutet. Zusätzlich werden Lösungen für die Unterstützung der direkten Kommunikation vorgestellt und gemeinsam überlegt, in welchen Fällen was sinnvoll ist, wo es dann erhältlich ist und wer längerfristig begleiten kann.


Hintergrund: Reihe "Technik im Alter"

Im Rahmen des Projekts "Besser Leben im Alter durch Technik" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung 2014/2015 hat die Stadt Solingen ihr etabliertes Beratungsangebot für Seniorinnen und Senioren und Pflegebedürftige (Wohn- und Pflegeberatung) um den Baustein "Technische Assistenz" erweitert. Neben der Ausbildung von ehrenamtlichen Senioren-Technik-Beratern, die für Einzelberatungen und Vorträge bereit stehen, wird die "Initiative Zuhause leben" aufgebaut, die durch eine gute Vernetzung Menschen bei Ihrem Wunsch unterstützen soll, so lange wie möglich in ihrem eigenen Zuhause bleiben zu können.

Es gibt in unterschiedlichen Bereichen bereits einfach zu bedienende und hilfreiche Technik, die aber nicht sehr bekannt ist. Die Veranstaltungsreihe verfolgt das Ziel, Unterstützungsmöglichkeiten vorzustellen und mit den Teilnehmenden Chancen, Grenzen und Einsatzmöglichkeiten zu diskutieren.