Theater und Konzerthaus erhält neue Toilettenanlage

Pressemitteilung

- 271/bw

Arbeiten in den Sommerferien

Das Konzerthaus erhält eine neue, moderne Toilettenlage. Für die umfangreichen Bauarbeiten werden die Theaterferien im Sommer genutzt. In der Zeit vom 22. Juli bis zum 4. September bleibt das Haus komplett geschlossen und steht, anders als in den Vorjahren, auch nicht für kleinere Veranstaltungen zur Verfügung. Schon vereinbarte Veranstaltungen werden in das Theaterfoyer verlegt.

Die bestehende Toilettenanlage wird komplett entkernt, darauf folgt eine neue Verrohrung, Fliesenarbeiten und der Einbau zeitgermäßer Keramik. Zwischen den bestehenden Toilettenräumen für Damen und Herren entsteht ein komplett neuer Sanitärbereich für behinderte Menschen.

Hans Knopper, Leiter des Kulturmanagements und Chef des Hauses, hofft auf eine endgültige Fertigstellung im November. Bis dahin sollen ab Beginn der neuen Spielzeit hochwertige Toilettenwagen für die Besucherinnen und Besucher zur Verfügung stehen.

Zuvor müssen alle lärm- und staubintensiven Arbeiten bis zum Ende der Sommerpause abgeschlossen sein. Dazu zählen mehrere Wanddurchbrüche mit erheblicher Staubbelastung und die Öffnung von Fußböden.

Im Zuge der Arbeiten soll auch ein neuer Lagerbereich in den Räumen der Kegelbahn des ehemaligen Theaterrestaurants entstehen. Knopper: "Das wird positive Auswirkungen auf das Theaterfoyer haben. Die Architektur der 60er Jahre wird wieder deutlicher in den Vordergrund treten."