Theaterumfeld: Planungsvarianten werden vorgestellt

- 541/ri

Stadt lädt ein zur Informationsveranstaltung

Am Donnerstag, 18. September, 19 Uhr, findet im Kammermusiksaal des Theaters und Konzerthauses eine weitere Informationsveranstaltung zur geplanten Umgestaltung des Theaterumfeldes statt. Dabei werden mehrere Planungsentwürfe für eine Weggestaltung vom Überweg über die Konrad-Adenauer-Straße zum Haupteingang des Theaters und Konzerthauses vorgestellt. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen.

Im Mai hatten Oberbürgermeister Norbert Feith und die Vorsitzenden der Ratsfraktionen mit den Vertretern der Bürgerinitiative "Wir in Solingen" vereinbart, dass die Theatertreppe in der zunächst vorgesehenen Form nicht gebaut wird. Alternativ sollte eine kostengünstigere Zuwegung geplant werden.

Viele Interessierte nutzten im Juni im Rahmen des Nordstadtfestes die Gelegenheit, ihre Ideen und Anregungen einzubringen. Diskutiert wurden sie im Juli von Vertretern der Ratsfraktionen, der Bürgerinitiative, Anwohnerinnen und Anwohnern der Nordstadt und der Verwaltung bei einer Planungswerkstatt. Dort wurde auch festgelegt, welche Alternativen weiter ausgearbeitet werden sollen. Der beauftragte Architekten hat sie nun planerisch konkretisiert.