Toller Empfang für Christoph Kramer im Rathaus

- 450/bw

"Danke für den tollen Empfang", rief der frischgebackene Fußball-Weltmeister Christoph Kramer beim Empfang im Rathaus mehreren Hundert Solingerinnen und Solingern zu, die gekommen waren, um "Ihren" WM-Gewinner zu bejubeln.

Christoph Kramer trug sich im weltmeisterlich schwarz-rot-gold" geschmückten Altbauflur nicht nur ins Goldene Buch der Stadt Solingen ein, er zeichnete auch mitgebrachte Trikots, Bälle und Papiere mit seinem Namen und posierte geduldig auf unzähligen Handy-Fotos. "Goldpokal und Goldenes Buch - das passt doch gut zusammen", sagte Oberbürgermeister Norbert Feith. Er hatte die Einladung per SMS mit Christophs Vater Peter Kramer über den Atlantik hinweg vereinbart und freute sich sehr, den WM-Pokalgewinner bereits vier Tage nach dem Endspiel in Rio de Janeiro im Solinger Rathaus begrüßen zu können. Kramer hatte seine ersten fußballerischen Schritte bei den Bambini des BV Gräfrath getan. Die heutige Bambini-Gruppe war in den rot-weißen Trikots des BV Gräfrath im Rathaus erschienen. Sie hatte auch einige Fragen mitgebracht, etwa die, welche Ziele man noch haben könne, wenn deren Größtes, der Gewinn der Weltmeisterschaft, bereits erreicht sei. Damit sei man dann durch für's Leben, antwortete Kramer augenzwinkernd. Für welchen Verein er wohl in Zukunft spielen werde? Da wisse man nie, erst einmal sei er glücklich bei Borussia Mönchengladbach.