Entdeckung am Rande der großen Verkehrswege 

Pressemitteilung

- 143/bw

Viele Fachgespräche bei der ITB

"So viele interessante Fachgespräche habe ich bei der ITB noch nicht geführt", sagt der Leiter des Solinger Stadtmarketings, Lutz Peters, der mit seinem Team  bei der Internationalen Tourismusbörse in Berlin für die Klingenstadt trommelt. Gesprächspartner seien unter anderem Reisejournalisten auf der Suche nach bisher noch eher unbekannten Zielen in der Nähe großer Verkehrsrouten gewesen. Industriekultur, Radtourismus, Wandern seien immer noch die gefragten Themen. Ein Gesprächsthema sei aber auch die historische Veränderung von Landschaften gewesen. "Die Entwicklung der Wupper von der Industriekloake des  20. Jahrhunderts hin zum europäischen Naturschutzgebiet des 21. ist durchaus auf Interesse gestoßen", freut sich  Peters. Insgesamt sei die Arbeit am Stand der "Bergischen Drei“ eine sehr aktive. "Man muss von sich aus auf die Leute zugehen", weiß der Marketingmann. Besucherinnen und Besucher der Messe hätten zwar auch auf gedrucktes Material wie die neue Solinger Entdeckerbroschüre zugegriffen, andere scheuten aber inzwischen Stapel von Papier und informierten sich ausschließlich online. Gerade rechtzeitig sei da die Internetseite tourismus.solingen.de online gegangen.

Hier finden Interessierte Veranstaltungshinweise und Infos rund um die Klingenstadt, aber auch das neue Magazin "Mensch, entdecke Solingen" zum Download. Unter diesem Motto laufen derzeit zahlreiche Ideen-Stränge zusammen, um die Stärken der Stadt ins Schaufenster zu stellen.