Unsere deutsche Einheit - 25 Jahre Städtepartnerschaft Aue und Solingen

Pressemitteilung

- 591/bw

Öffentliche Veranstaltungen am 3. Oktober 2015

Am 26. April 1990 unterzeichneten der Auer Bürgermeister Horst Uhlig und der Solinger Oberbürgermeister Gerd Kaimer im Konzertsaal des Auer Kreiskulturhauses die Partnerschaftsurkunde. An dieses historische Datum wollen Solingen und Aue am 3. Oktober im Rahmen von zwei öffentlichen Veranstaltungen erinnern, deren Motto lautet: "Unsere deutsche Einheit". Bürgerinnen und Bürger Solingens sind dazu herzlich eingeladen. Aus Aue reist eine rund 30köpfige Delegation aus Politik und Bürgerschaft an, an der Spitze Bürgermeister Heinrich Kohl.


Um 10:30 Uhr am Vormittag in der Alten Schalterhalle im ehemaligen Hauptbahnhof im Südpark erinnern sich Zeitzeugen aus Aue und Solingen an den Beginn der Städtefreundschaft und blicken nach vorn. Nach Redebeiträgen von Oberbürgermeister Norbert Feith und Bürgermeister Heinrich Kohl sprechen Gerd Kaimer, Uli Preuss, Jana Hecker (Aue), Gabriele Röhr (Aue) und Corinna Schlupp (früher Aue, jetzt Solingen) über ihre Erinnerungen und Einschätzungen. Das Gespräch moderiert Lutz Peters, Pressesprecher der Stadt Solingen. Die Veranstaltung wird musikalisch umrahmt von "The Blue Baboon".

Ab 19 Uhr findet im Konzertsaal des Theaters und Konzerthauses der Festakt zum Tag der Deutschen Einheit statt. Die Bergischen Symphoniker spielen Werke von Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart und Alexander Glasunow.