Unvorhergesehene Schließung des Bürgerbüros

- 405/stm

Einwohnermeldeamt bedauert lange Wartezeiten

Viel Geduld mussten die Besucher des Ohligser Bürgerbüros am Samstag mitbringen: Da das Bürgerbüro in den Clemens-Galerien aufgrund einer technischen Panne kurzfristig geschlossen werden musste, wurden die Bürgerinnen und Bürger an die Ohligser Einrichtung verwiesen. Dort versuchten die drei Mitarbeiterinnen ihr Möglichstes, um dem Besucheransturm gerecht zu werden - und das bei 35 Grad.

Hintergrund der unvorhergesehen Schließung des Büros in den Clemensgalerien war ein Tresor, in dem alle notwendigen Stempel und Dokumente sicher aufbewahrt werden und der sich plötzlich nicht mehr öffnen ließ. "So war ein normaler Dienstbetrieb undenkbar", bittet Mike Häusgen vom Stadtdienst Einwohnerwesen alle Betroffenen für etwaige Unannehmlichkeiten um Entschuldigung.

Erst am heutigen Montagmorgen konnte das Problem behoben werden. Ab sofort steht allen Solingerinnen und Solingern wieder der bewährte Service der Bürgerbüros in vollem Umfang zur Verfügung.