„Verrückt nach Leben“ – Preisverleihung und Buchvorstellung in der Stadtbibliothek

Pressemitteilung

- 609/bw

„Verrückt nach Leben – Sterben, Tod und Trauer in Würde“, so lautet das Thema eines Literaturwettbewerbs, den der Solinger "custos verlag" und das Palliative Hospiz Solingen (PHoS) ausgeschrieben haben. 77 Autorinnen und Autoren aus ganz Deutschland, aber auch aus Österreich, Dänemark, der Schweiz und China, reichten insgesamt mehr als 200 Gedichte, Kurzgeschichten, Erlebnisberichte und Essays ein. Eine Jury hat Texte ausgewählt und in Buchform zusammengestellt.

Am Samstag, 9. November, ab 17:00 Uhr, wird die Anthologie "Verrückt nach Leben" in der Stadtbibliothek, Mummstraße 10, vorgestellt.

Geehrt werden dabei drei von der Jury augewählte Autoren. Die 17-jährige Ella Brenneke erhält einen Sonderpreis für Nachwuchsautoren. Dr. Julia Siepen (Flöte), Petra Heidelberg (Oboe) und Uta Heidemann (Fagott) umrahmen die Veranstaltung musikalisch. Anschließend besteht die Gelegenheit, bei einem Umtrunk mit den Autoren ins Gespräch zu kommen und die Anthologie „Verrückt nach Leben“ zu erwerben. 50 Cent pro verkauftem Buch gehen an PHoS.