Viertelklang in Ohligs

Pressemitteilung

- 518/bw

Musik und mehr am 29. September an sechs Spielorten

Das Bergische Musikfestival „Viertelklang“ zieht in Solingen weiter: nachdem in den Jahren zuvor die Stadtteile Gräfrath, Burg, Wald Veranstaltungsorte waren, ist Viertelklang kommt am 29. September in Ohligs an. Von 19 bis 23.30 Uhr öffnen sechs Veranstaltungsorte ihre Pforten für Musik, Lyrik und Literatur.

Das ursprünglich auf Musik  beschränkte Programm hat sich im Laufe der Jahre um andere Töne erweitert. So tritt das gesprochene Wort an die Seite der Musik und geht eine literarische Verbindung ein: bei Liebesliedern, Galgenliedern und Orientreisen. Auch ganz junge Literaten kommen zu Wort bei LitUp! Das musikalische Programm umfaßt die ganze Stilpalette: bei der Klassik von Harfe bis Orgel/Flöte, Symphonik und Chor. Auch Jazz ist mit mehreren Bands vertreten. Instrumente aus anderen Kulturkreisen haben ebenfalls Eingang gefunden, so z.B. die Bambusflöte Ney in Kombination mit Gitarre und Percussion oder ein Monochord aus einem Boot gebaut in Kombination mit einem Konzertflügel. Mit den Lifters stellt sich eine Nachwuchsrockband vor.

Wie bei der „Viertelklang“-Veranstaltungsreihe in den anderen Städten des Bergischen Landes Velbert, Wuppertal und Remscheid soll das Programm die Vielfalt und Qualität der Musikszene im Bergischen Land aufzeigen.

Karten kosten im Vorverkauf 10 bzw. 5 Euro, an der Abendkasse an allen Veranstaltungsorten 12 bzw. 5 Euro. Im Preis ist die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs ab 17 Uhr enthalten. Das vollständige Programm und weitere Infos sind im Internet unter www.viertelklang.de zu finden.