Weihnachtsbäume werden abgeholt

Pressemitteilung

- 5/bw

Rund 40.000 Weihnachtsbäume werden es wohl auch in diesem Jahr wieder sein, die die Technischen Betriebe nach dem Dreikönigstag kostenlos abholen.

Termin ist diesmal Freitag, 9. Januar. Ab 7 Uhr morgens sollten die Bäume gut sichtbar an Straßenrand bereitliegen, möglichst an gemeinsamen Sammelstellen. Die Bäume dürfen nicht länger als zwei Meter und der Stamm nicht dicker als 15 cm sein.

Damit die ausgedienten Weihnachtsbäume im Bärenloch direkt gehäckselt und kompostiert werden können, müssen sie absolut frei von Dekoresten wie Lametta, Engelhaar und Kunstschnee, außerdem unverpackt und unverschnürt sein. Gleiches gilt für lose Zweige, Gestecke und Adventskränze, die in abgeschmücktem Zustand ebenfalls mitgenommen werden. Bei Bäumen mit Wurzeln müssen Topf oder Netz entfernt sein. Wer sich etwas früher oder später von seinem Weihnachtsbaum trennen will, kann diesen kostenlos an der Kompostierungsanlage abgeben.

Wegen der Weihnachtsbaum-Abholung verschiebt sich die normale Müllabfuhr vom 9. bis zum 17. Januar: die Leerung vom 9. Januar wird auf Montag, 12. Januar, verschoben, die weiteren Termine finden einen Tag später statt, bis die Freitags-Leerung am Samstag, 17. Januar, nachgeholt ist.