Wenn es zur Stichwahl kommt: Briefwahl schon jetzt beantragen

Pressemitteilung

- 531/ri

Sollte bei der Wahl zum Oberbürgermeister am 13. September kein Kandidat die absolute Mehrheit (50 Prozent der gültigen abgegebenen Stimmen) erhalten, folgt zwei Wochen später, am 27. September, die Stichwahl. Die beiden Bewerber mit den meisten Stimmen treten dann erneut gegeneinander an. Briefwahlunterlagen für diesen Wahlgang können jetzt schon beantragt werden, verschickt werden sie jedoch erst dann, wenn das Ergebnis der Hauptwahl feststeht.

Dazu tagt der Wahlausschuss der Stadt Solingen am Dienstag, 15. September: Er stellt fest, welcher Kandidat zum neuen Oberbürgermeister gewählt wurde oder - im Falle der fehlenden Mehrheit - welche Kandidaten in die Stichwahl gehen. Dann werden unverzüglich die neuen Stimmzettel gedruckt und die Briefwahlunterlagen versandt, bei Bedarf auch an Urlaubsadressen.

9.000 Solingerinnen und Solinger haben die Briefwahl schon jetzt für Haupt- und Stichwahl beantragt. Sie brauchen sich nicht weiter zu kümmern: Bei einem möglichen zweiten Wahlgang erhalten sie Wahlschein, Stimmzettel und Stimmzettelumschlag automatisch.

Mehr zum Thema Wahlen unter www.wahlen.Solingen.de, Briefwahlunterlagen für OB-Wahl und mögliche Stichwahl am 27. September direkt unter www.Solingen.de/oliwa