Wetten am Totensonntag und Alkoholverkauf an Jugendliche

- 683/bw

Am Totensonntag müssen Spielhallen und Wettbüros bis 18 Uhr geschlossen bleiben. So sieht es das Feiertagsgesetz NW vor. Am 23. November führten Mitarbeiter des Stadtdienstes Ordnung Kontrollen durch und fanden dabei drei von sechs Wettbüros geöffnet vor.

Diese müssen jetzt mit einem Ordnungswidrigkeitenverfahren und empfindlichen Bußgeldern rechnen.

Und auch bei Testkäufen im Rahmen des Jugendschutzgesetzes am 30. Oktober wurden die Ordnungshüter erneut fündig: Von neun kontrollierten Kiosken, Tankstellen und Supermärkten wurden in fünf hochprozentiger Alkohol und/oder Zigaretten an Jugendliche abgegeben. Testkäufe im Februar und August hatten ebenfalls in jedem zweiten Fall Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz ergeben.

Um die Wirkung zu verbessern, sollen in der aktuellen "Runde" höhere Bußgelder als bisher festgesetzt werden.