Weyersberg wird oft zugeparkt

- 681/bw

Autofahrer erhalten Hinweise

Über Falschparker auf dem Parkplatz Weyersberg beklagen sich in letzter Zeit immer wieder Busfahrerinnen und Busfahrer, die Schulkinder zum Schul- und Schwimmsport in die Klingenhalle bringen. Weil ihre Park- und Wendeflächen mit Autos zugeparkt sind, ist die Bewegungsfreiheit der Busse so eingeschränkt, dass es dabei zu gefährlichen Situationen kommen kann. "Die Sicherheit der Kinder darf nicht gefährdet werden", heißt es dazu von Seiten der Bädergesellschaft in einem Appell an die Einsicht der Autofahrerinnen und Autofahrer. In Zukunft werde stärker kontrolliert, zur Not auch der Abschleppwagen gerufen.

Die Busfahrer erhalten Handzettel mit dieser Botschaft, die sie den falsch geparkten Wagen unter den Scheibenwischer klemmen können.