Winterdienst in vollem Einsatz

- 113/ps

Informationen der Technischen Betriebe Solingen zum städtischen Winterdienst

Im Gegensatz zu den Prognosen des Wetterdienstes setzte in Solingen bereits in der Nacht und um ca. 6.00 Uhr erneut starker Schneefall ein, der bis ca. 8.30 Uhr andauerte.

Bereits in der Nacht arbeitete der städtische Winterdienst unerlässlich um zunächst auf Hauptverkehrsstraßen und Busstrecken starke Eis- und Glättebildung zu verhindern. Hierfür wird auch präventiv in einem ökologisch vertretbaren Rahmen Feuchtsalz insbesondere an Hauptverkehrsstrecken und neuralgischen Gefahrenstellen aufgebracht.

Seit den frühen Morgenstunden sind alle 16 Räum- und Streufahrzeuge sowie 160 Handreiniger auf einem Straßennetz von 550 km im Einsatz, um nicht nur die verkehrswichtigen Straßen abzufahren sondern auch Fußgängerüberquerungen, Einstiege zu den Bussen und städtische Gehwege in der erforderlichen Breite von 1,20 m zu räumen und zu streuen.

Erschwert werden die Einsätze der Räum- und Streufahrzeuge massiv durch Fahrzeuge ohne Winterreifen und insbesondere LKW mit Sommerreifen, die  quer stehen und die Durchfahrt bzw. Weiterfahrt massiv blockieren.

Wenn die Straßen der Priorität 1 (Hauptverkehrsstraßen, Busstrecken und Straßen, in denen sich wichtige öffentliche Einrichtungen wie Krankenhäuser, Feuerwehr etc.) abgefahren sind, werden nach und nach die Nebenstraßen der Priorität 2 angefahren.  Vorrang haben hier insbesondere Straßen mit gefährlichen Steilstrecken oder Straßen, an denen sich Schulen, Kindergärten, Altenheime usw. befinden.

Genug Salzvorräte vorhanden

Im Gegensatz zu dem starken Winter 2010/2011 gibt es beim Salz keine Engpässe. Es befinden sich noch ca. 400 Tonnen Salz in der Salzhalle am Standort der Technischen Betriebe Solingen an der Dültgenstaler Straße 61. Diese reichen auf jeden Fall für eine Woche mit starkem Schneefall etc. aus.

Darüber stehen  weitere Mengen Salz beim Landesbetrieb Straßen NRW zur Verfügung und können kurzfristig (Straßen NRW) abgerufen werden.

Wetteraussichten

Der Wetterbericht des morgigen Tages meldet derzeit noch keine weiteren Schneefälle. Allerdings muss ggf. mit Glatteis oder überfrierender Nässe gerechnet werden.

Die Betriebsleitung der Technischen Betriebe Solingen möchte jedoch vorbeugen und hat die Einsatzleitung gebeten, die Kollegen des Winterdienstes in Einsatzbereitschaft zu halten.

Sollte es entgegen der Wetterprognosen zu erneuten stärkeren Wintereinbrüchen kommen, wird der Winterdienst so früh wie möglich aktiviert. Hierfür wird der Einsatzleiter bereits in der Nacht aktiv sein und einen Streckentest durchführen.

Generell werden alle Verkehrsteilnehmer gebeten, eine Gasse zu bilden und Winterdienstfahrzeuge vorrangig passieren zu lassen, damit die Kollegen des Winterdienstes für alle Solingerinnen und Solinger für freie Straßen sorgen können.

Weitere Informationen zum Winterdienst gibt es unter www.tbs.solingen.de oder 290 4200.

Müllabfuhr

Witterungsbedingt konnte die Abfuhr der Mülltonnen auf den Nebenstrecken nicht oder nicht in Gänze durchgeführt werden.

Die Abfuhr der Tonnen in diesen Straßen wird – sofern möglich - nachgeholt. In den Fällen, in denen nicht nachgeholt werden konnte/kann, besteht die Möglichkeit bei der nächsten regulären Leerung Restmüll in Abfallsäcken in haushaltsüblicher Menge neben die Tonnen zu stellen. Eine vorherige Absprache mit der Einsatzleitung (Telefon 290 4205/290 4542) ist unbedingt erforderlich!