Woher kommen die Kunden in Solinger Geschäften?

- 16/bw

Woher kommen die Kundinnen und Kunden des Einzelhandels? Um diese Frage zu klären, werden ab dem 21. Januar in ausgewählten Geschäften alle Einkaufenden gebeten, ihren Wohnort zu nennen.

Diese sogenannte Kundenherkunftserhebung ist Teil einer Untersuchung, die der Erstellung eines Einzelhandelskonzepts für Solingen dient mit dem Ziel, eine möglichst optimale Angebotsstruktur für Solingen zu erreichen. In der aktuellen Befragung geht es darum, den Einzugsbereich des Einzelhandels zu ermitteln und auch daraus Rückschlüsse auf künftige Entwicklungsmöglichkeiten zu ziehen.

Auftraggeberin ist die Stadt Solingen, die Durchführung übernimmt das Dortmunder Planungsbüro Junker + Kruse. Dessen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden am 16. und 17. Januar die Geschäftsleute ansprechen und Erhebungsbögen aushändigen. Die Stadt Solingen bittet herzlich um Unterstützung, damit ein möglichst repräsentatives Bild entsteht.

Die Fragebögen sind anonym, einzelbetriebliche Daten werden nicht weitergegeben.