Wohin mit dem Abfall?

Pressemitteilung

- 448/bw

Das ist auch Thema in Thiès. Delegation zu Besuch in Solingen

Bürgermeister Talla Sylla aus Solingens senegalesischer Partnerstadt Thiès und die Leiterin der dortigen Finanzabteilung, Gagnesiry Camara, besuchen die Klingenstadt vom 11. bis 15. September. Dabei geht es um das neue Austauschprojekt "Abfallmanagement". Die Gäste nehmen an einem Workshop und an mehreren Treffen teil, besichtigen das Müllheizkraftwerk und der Deponie Bärenloch. Außerdem werden sie sich über sowie die Sanierung der Müngstener Brücke informieren. Auch ein Empfang beim Oberbürgermeister ist geplant.

Talla Sylla und Gagnesiry Camara informieren Mitglieder des Fördervereins Freundschaft mit Thiès, Vertreter der Stadt, der Technischen Betriebe, der Wirtschaftsjunioren und anderer Kooperationspartner auch über die Ergebnisse des kürzlich beendeten Projekts zur Wiederaufforstung in Thiès. Der Senegal gehört zu den am stärksten vom Klimawandel bedrohten Ländern der Erde. Die Menschen dort bekommen die Auswirkungen des Klimawandels bereits jetzt deutlich zu spüren.Nun soll dort ein System der Abfallsammlung, Mülltrennung und des Recyclings verschiedener Stoffe eingeführt werden, begleitet durch Maßnahmen der Umweltbildung.

Vor ihrem Besuch in Solingen nimmt die senegalesische Delegation vom 9. bis 11. September an der "Vierten Konferenz zu Kommunalen Partnerschaften" in Hannover teil. Dort geht es um Erfahrungsaustausch in der Partnerschaftsarbeit und Perspektiven der deutsch-afrikanischen Entwicklungszusammenarbeit.

Solingen und Thiès wurden für ihr Engagement in der Kategorie Kommunale Partnerschaften mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2016 und noch einmal 2019 ausgezeichnet.