Wohnraum für Flüchtlinge: Holzhaus an der Zietenstraße

Pressemitteilung

- 36/ri

Bürgerinformationsveranstaltung am 3. Februar in der Dorper Kirche

Neben dem Parkplatz der Sportanlage Zietenstraße soll in Kürze ein Holzhaus aufgestellt werden, das dauerhaften Wohnraum für Flüchtlinge bietet. Bis zu 100 Menschen können dort in insgesamt 21 Wohnungen leben.

Vor diesem Hintergrund lädt die Stadt Solingen am Mittwoch, 3. Februar, 19 Uhr, zu einer öffentlichen Bürgerinformationsveranstaltung in die evangelische Kirche Dorp, Schützenstraße/Ritterstraße ein. Sozialdezernent Jan Welzel, Flüchtlingskoordinator Dirk Wagner und Jürgen Albermann, Leiter des Stadtdienstes Soziales, informieren und beantworten Fragen der Bürgerinnen und Bürger. Die Veranstaltung wird moderiert von der Journalistin Julitta Münch. Anliegende Haushalte werden per Handzettel eingeladen.

Ein baugleiches zweites Holzhaus wird auf einer städtischen Grünfläche an der Jaspersstraßen in Solingen-Wald aufgestellt. Auch dort lädt die Stadt zu einer Bürgerinformationsveranstaltung ein, die am Donnerstag, 28. Januar, um 19 Uhr im Pädagogischen Zentrum des Schulzentrums Vogelsang stattfindet.