Wohnungsbau 2012

Pressemitteilung

- 513/bw

In Solingen sind 2012 252 neue Wohnungen entstanden, 69 mehr als im Vorjahr, und 88,8 Prozent davon in Einfamilienhäusern. Damit erhöhte sich der gesamte Bestand auf 80.736 Wohnungen im Stadtgebiet. Die Baukosten lagen insgesamt bei knapp 31 Millionen Euro, im Durchschnitt waren das etwas 231.000 Euro pro Gebäude.

Bauherren waren Wohnungsunternehmen (26 Prozent) und Privatleute (74 Prozent). Die meisten Wohnungen entstanden in Ohligs/Aufderhöhe/Merscheid (79), gefolgt von Wald (63) und Burg/Höhscheid (61). Öffentliche Förderung erhielten 35 Wohnungen, davon 11 Miet- und 24 Eigentumswohnungen.

Die Zahl der Baugenehmigungen ging im Jahr 2012 allerdings gegenüber 2011 um etwa ein Drittel auf 136 zurück. Im Vergleich mit 16 anderen kreisfreien Städten lag Solingen mit 0,9 genehmigten Wohnungen je 1.000 Einwohner auf Platz zehn.

Ausführliche Informationen zur Wohnbautätigkeit in Solingen 2012 enthält ein 30seitiger, gleichnamiger Bericht, der für 6 Euro beim Stadtienst Einwohnerwesen, Statistikstelle, Gasstraße 22b, zu haben ist.