Wuppertaler Großküche überprüft

Pressemitteilung

- 300/stm

Bergisches Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt kontrolliert kritisierten Betrieb

"Zum gegenwärtigen Zeitpunkte lassen sich die Vorwürfe nicht bestätigen": Das ist die Stellungnahme des Bergischen Lebensmittelüberwachungsamtes zu den Vorwürfen, die am Montag (8. Juni) gegenüber dem Wuppertaler Unternehmen "Vitesca Menü Reimann GmbH & Co.KG" laut wurden. Die Großküche, die rund 25.000 Essen täglich produziert und bundesweit liefert, war in der gleichnamigen RTL-Sendung vom "Team Wallraff" bezichtigt worden, verschimmeltes Gemüse und abgelaufenes Hackfleisch zu verarbeiten, das u.a. an Kindergärten und Schul-Mensen geliefert worden sein soll. Solinger Schulen und städtische Kindertagesstätten werden von dem Wuppertaler Caterer nicht beliefert.

Vitesca-Vertreter hatten das in Solingen ansässige Bergische Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt einige Stunden vor der abendlichen Ausstrahlung von der geplanten Berichterstattung in Kenntnis gesetzt. Umgehend suchte die zuständige Abteilungsleiterin den Betrieb zu einer ersten Bestandsaufnahme auf. Tags darauf (Dienstag) wurde der Betrieb erneut unter die Lupe genommen, um die Prozessabläufe zu prüfen.

"Hygienische Mängel konnten bei Vitesca nicht festgestellt werden", erklärt Abteilungsleiterin Dr. Natalie Cirocki nach der Untersuchung. Die generellen Produktionsprozesse des laufenden und des Vorjahres werden aktuell ausgewertet. Zudem muss der Betrieb noch interne Dokumentation nachreichen. Die RTL-Aufnahmen von der vermeintlichen Lebensmittelzubereitung wurden im September 2014 mit versteckter Kamera gefilmt. Mit den Ergebnissen der amtsinternen Auswertung ist nicht vor der 26. Kalenderwoche zu rechnen.

Eigenkontrollmaßnahmen der Großküchen sind bereits seit 1998 verpflichtend; seit Januar 2006 sind sie auch zu dokumentieren. Das Bergische Lebensmittelüberwachungsamt kontrolliert die zugelassenen Betriebe regelmäßig. Erst im Dezember 2014 war das Unternehmen Vitesca von den Bergischen Überwachungsamts-Vertretern unangemeldet aufgesucht und kontrolliert worden - und wurde mit "gut" beurteilt.

  • Infos zum Bergischen Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt:

Täglich führen Lebensmittelkontrolleure, amtliche Kontrollassistenten und Veterinäre Kontrollen in Gastronomie-, Lebensmittelhersteller- und Handelsbetrieben in den Städten Remscheid, Solingen und Wuppertal durch und entnehmen auf allen Handelsstufen Proben, um den Schutz des Verbrauchers zu gewährleisten. Die amtlich entnommenen Proben werden im Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt Rhein-Ruhr-Wupper (CVUA-RRW, Arbeitsgemeinschaft der Chemischen Untersuchungsämter der Städte Essen und Wuppertal, des Kreises Wesel und des Staatlichen Veterinäruntersuchungsamtes Krefeld) untersucht und begutachtet.