Menschen zwischen Arbeit und Ruhestand aktivieren

- 283/stm

Erste Solinger "ZWAR"-Gruppe geht am 4. Juni als interkommunale Kooperation in Wiescheid an den Start

Zwar findet die Gründungsveranstaltung im benachbarten Langenfeld statt, doch handelt es sich bei dem gleichnamigen Netzwerk um die erste ZWAR-Gruppe in Solingen: Gemeinsam mit den Wiescheidern sind aktive Aufderhöherinnen und Aufderhöher ab 55 Jahren eingeladen, sich

  • am  Montag, 4. Juni,
  • um 19 Uhr
  • in der Wasserburg (Haus Graven 1 in Langenfeld-Wiescheid)

zum Kennenlernen zu treffen - und zu überlegen, was man "zwischen Arbeit und Ruhestand" so alles machen kann.

In Langenfeld entsteht damit bereits die sechste ZWAR-Gruppe. „Nachdem die Wiescheider das Entstehen der Gruppen in den anderen Stadtteilen seit fünf Jahren beobachten konnten, erwarten sie den Startschuss im eigenen Quartier mit besonderer Spannung“, weiß Marion Prell, die Erste Beigeordnete und Demografie-Beauftragte der Stadt Langenfeld. Alexandra Simon, die kommissarische Seniorenkoordinatorin aus Solingen, verzeichnet auch bei den "Best Agern" aus Landwehr und Rupelrath ein großes Interesse: "Unsere Einladung zum Gründungstreffen ist schon auf viel Resonanz gestoßen."

Gemeinsam mit der Langenfelder Quartiersmanagerin Cordula Theis betreut Alexandra Simon nun das landesweit erste interkommunale ZWAR-Projekt. „In unserer Zentralstelle ist es das erste Mal, dass zwei Städte gemeinsam in einem Quartier eine ZWAR-Gruppe auf den Weg bringen“, hebt deren Sprecher Paul Stanjek das innovative Engagement beider Städte hervor.

Auch der Solinger Sozialdezernent Jan Welzel zeigt sich „begeistert, wie zügig durch diese Kooperation die erste ZWAR-Gruppe für Solinger Bürger entsteht“. Während es in den anderen Stadtteilen bereits verschiedene Senioren-Angebote gibt, haben nun auch die Menschen aus Rupelrath und Landwehr ihr eigenes Quartierprojekt, das sich nach der Gründungsveranstaltung regelmäßig im Pfarrsaal der Katholischen Kirche Maria Rosenkranzkönigin in Wiescheid treffen wird.

 

Kontakt:

  • Alexandra Simon, Tel. 02 12 / 290-52 82, E-Mail: a.simon@solingen.de
  • Cordula Theis, Tel. 0 21 73 / 794 21 50, E-Mail: cordula.theis@langenfeld.de

INFO:

In den ZWAR-Gruppen finden sich Menschen zusammen, die ihre Zeit miteinander und mit interessanten Projekten oder Hobbies verbringen wollen. Das Projekt ZWAR ("Zwischen Arbeit und Ruhestand") richtet sich in erster LInie an Bürgerinnen und Bürger, die zwischen 55 und 70 Jahre alt sind und

  • die es satt haben, nur auf dem Sofa zu sitzen,
  • die aktiv werden möchten, aber nicht wissen, wie, wo und mit wem,
  • die neugierig auf andere Menschen sind und
  • die Spaß haben wollen, ohne Verbindlichkeiten eingehen zu müssen.