Ehrenamtskarte

Die Ehrenamtskarte ist ein Zeichen des Dankes und der Anerkennung für intensives bürgerschaftliches Engagement.

Inhaberinnen und Inhaber erhalten, unabhängig von ihrem Wohnort, vergünstigten Eintritt in viele öffentliche und private Einrichtungen und zu Veranstaltungen unterschiedlicher Art.
Mit der Vergabe der Ehrenamtskarte möchten das Land, die Kreise und Kommunen den zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern mit mehr als bloßen Worten für die Zeit und Kraft danken, die sie dem Allgemeinwohl in vielfältiger Weise zur Verfügung stellen.

Fristen

Anträge können in der Zeit vom 01.09. bis 31.10. eines jeden Jahres gestellt werden.
Die Ehrenamtskarten werden jeweils Anfang Dezember ausgegeben.

Die Gültigkeitsdauer der Ehrenamtskarte ist auf zwei volle Kalenderjahre beschränkt.
Danach muss die Karte erneut beantragt werden.

Hinweise

Einbindung der Ehrenamtskarte in andere lokale oder regionale Maßnahmen der Engagementförderung

Die Stadt wird nach weiteren Partnern für die Ermäßigungen suchen und Sonderaktionen für Ehrenamtskarteninhaberinnen und Ehrenamtskarteninhaber durchführen.

Voraussetzungen

Bewerber/innen müssen ein überdurchschnittliches Engagement von mindestens 5 Stunden pro Woche bzw. 250 Stunden pro Jahr abgeleistet haben. Das Engagement kann sich auf unterschiedliche Träger und/oder auf mehrere zeitintensive Einsätze verteilen.

Bewerber/innen müssen vor Antragstellung mindestens 2 Jahre in den jeweiligen Organisationen ehrenamtlich tätig gewesen sein.

Bewerber/innen müssen in Solingen wohnen und müssen sich in einem Verein, einer Organisation oder Gruppe mit Sitz in Solingen engagieren

oder

in Solingen wohnen und sich in einem Verein, einer Organisation, Gruppe usw. mit Sitz oder Einrichtung außerhalb Solingens engagieren

oder

außerhalb Solingens wohnen und sich in einem Verein, einer Organisation, Gruppe usw. mit Sitz oder Einrichtung in Solingen engagieren.

oder

eine von der Stadt Solingen ausgestellte Juleica erhalten haben (bitte in Kopie beifügen).

Antragstellung kann durch die ehrenamtliche Person selbst oder durch die entsprechende Organisation erfolgen.

Regelmäßige, pauschale Aufwandsentschädigungen gelten als Ausschlusskriterium.
Kosten- und Auslagenersatz sind kein Ausschlusskriterium.

Ehrenamtliche Arbeit, die außerhalb von Vereins-/oder Verbandstrukturen erbracht wird, ist ehrenamtlicher Arbeit im Verein, Verband oder ähnlichem gleichgestellt.

Sollten Sie Ihren durchschnittlich mindestens fünfstündigen zeitlichen Aufwand pro Woche bei mehr als einer Trägerorganisation leisten, füllen Sie bitte für jede Organisation ein eigenes Anmeldeformular aus und reichen Sie alle Bewerbungsformulare zusammen ein.

Rechtliche Grundlagen

Vereinbarung zur Einführung der Ehrenamtskarte NRW zwischen dem Land NRW und dem Oberbürgermeister der Stadt Solingen vom 27.07.2011

 

 

verwandte Themen und Angebote

Downloads

Kontakt