Die Stadt Solingen als Arbeitgeber

Die Stadtverwaltung Solingen ist ein moderner Dienstleister mit einem weit gefächerten Aufgabenspektrum.

Es reicht von Bürgerservices wie Einwohnermeldeamt, Pässen und Ausweisen sowie Kfz-Zulassung über Bereiche wie Sicherheit & Ordnung, Erhebung kommunaler Steuern, Soziales, Jugendförderung und Schulen bis hin zu Planung, Verkehr, Umwelt und Wohnen - um nur einige der vielfältigen Aufgaben zu nennen.

Mit mehr als 2500 Beschäftigten ist die Stadt Solingen der größte Arbeitgeber vor Ort.

Als Arbeitgeber mit Vorbildfunktion setzt sich die Stadt Solingen intensiv dafür ein, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich an ihrem Arbeitsplatz wohl fühlen und Familie und Beruf gut miteinander vereinbaren können. Deshalb bieten wir

  • einen krisensicheren Arbeitsplatz
  • familienfreundliche Rahmenbedingungen
  • großzügige Gleitzeitregeln und flexible Arbeitszeitmodelle
  • die Möglichkeit zur Telearbeit
  • Betreuungsmöglichkeiten für Angehörige, die gepflegt werden müssen
  • eine eigene Pflegeberatung
  • Kinderbetreuung
  • Kantine und Kontor (Caféteria) mit einem ansprechenden Speiseangebot
  • Möglichkeit zum vergünstigten Erwerb eines VRR-Firmentickets
  • ein vielseitiges und interessantes Fortbildungsprogramm für Fach-,  Führungs- und Führungsnachwuchskräfte
  • ein breitgefächertes und abwechslungsreiches Gesundheitsprogramm mit verschiedenen Angeboten zu Bewegung, Entspannung und richtiger Ernährung
  • einen psychologischen Beratungsdienst für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie deren Angehörige.

benötigte Unterlagen

  • Bewerbungsschreiben mit genauer Angabe des gewünschten Berufes
  • Lebenslauf
  • Zeugnisse

Hinweise

Bewerbungsanschrift

Stadt Solingen
Personalmanagement
Postfach 100165
42601 Solingen

 

 

Rechtliche Grundlagen

Im Hinblick auf § 81 SGB IX ist die Bewerbung von Menschen mit Behinderung erwünscht. Die Stadtverwaltung verfolgt offensiv das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes Nordrhein-Westfalen.

verwandte Themen und Angebote

Kontakt