Reisepass: Namensänderung durch Hochzeit

Sie wollen heiraten und anschließend direkt Ihre Hochzeitsreise antreten?

Herzlichen Glückwunsch

Ändert sich durch Heirat der Name, muss - sofern benötigt - ein neues Ausweisdokument beantragt werden. Eine Änderung des verschweißten Passes oder Ausweises ist nicht möglich.

Achten Sie bitte unbedingt darauf, dass der Buchungsname bei Ihrer Reise und der Name im Pass oder Personalausweis identisch sind.

Reisepass / Personalausweis zur Trauung

Ändert sich durch eine Hochzeit der Name, kann das Ausweisdokument max. 8 Wochen und spätestens 4 Wochen vor dem Termin der Trauung beantragt werden, wenn eine geplante Hochzeitsreise direkt im Anschluss an die Eheschließung erfolgen soll. (Bitte Hinweise beachten)

benötigte Unterlagen

  • Personalausweis (auch ungültig) oder Reisepass oder Kinderausweis bzw. Kinderreisepass
  • aktuelles, biometrietaugliches Foto (nicht älter als 6 Monate)
  • bringen Sie zur Beantragung des Reisepasses auch eine Bescheinigung des Standesamtes über die geplante Eheschließung mit. Wenn Sie den Reisepass sehr zeitnah nach der Hochzeit abholen, bringen Sie bitte die Heiratsurkunde mit.

Preis / Kosten

Die Gebühr für den Reisepass beträgt

  • für Personen unter 24 Jahren 37,50 € (dieser Reisepass ist 6 Jahre gültig),
  • für Personen über 24 Jahre 60,--€ (dieser Reisepass ist 10 Jahre gültig).

 

Hinweise

Die Ausstellung eines Ausweisdokumentes vor Namensänderung durch Heirat stellt eine Ausnahme dar. Die geplante Reise muss glaubhaft gemacht werden.

Eine Aushändigung der Dokumente nach der Eheschließung durch den Standesbeamten wird leider nicht mehr angeboten, sodass der Ausweisinhaber die Abholung seines neuen Ausweisdokumentes beim Bürgerbüro dann in Eigenregie - ggfls. durch bevollmächtigte Personen - organisieren muss.

Erfahren Sie mehr...

Kontakt