KFZ: internetbasierte Abmeldung "i-Kfz"

Die Abmeldung eines Solinger Kraftfahrzeuges ist in vielen Fällen auch über das Internet möglich.

Diese Dienstleistung steht Ihnen leider im Moment nicht zur Verfügung.

Ihr Fahrzeug wurde nach dem 01.01.2015 zugelassen (neuer Fahrzeugschein und Kennzeichen wurden ausgegeben) und Sie besitzen bereits den neuen Personalausweis oder einen elektronischen Aufenthaltstitel mit freigeschalteter Online-Ausweisfunktion, dann können Sie den Antrag auf Außerbetriebsetzung (Abmeldung) Ihres Fahrzeuges, ohne persönliches Erscheinen, über das Online-Portal der Zulassungsbehörde Solingen durchführen. Die Möglichkeit einer fahrzeugbezogenen Kennzeichenreservierung ist auch bei der Online-Außerbetriebsetzung vorhanden.

Um ein Fahrzeug online außer Betrieb zu setzen, müssen Sie sich mit Ihrem neuen Personalausweis oder elektronischen Aufenthaltstitel beim Online-Portal identifizieren.

Nachdem Sie sich identifiziert haben, geben Sie die Sicherheitscodes der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) und der Stempelplaketten auf den Kennzeichenschildern, diese werden durch Abziehen und Abrubbeln freigelegt, ein.

Danach erfolgt die Bezahlung der Gebühr mittels Kreditkarte, Giropay und Paydirekt. Das Online-Portal stellt einen Bescheid über die Bekanntgabe der Außerbetriebsetzung zum Download 30 Minuten zur Verfügung. Nach erfolgtem Download des Bescheides gilt das Fahrzeug als außer Betrieb gesetzt.

Erfolgt der Download nicht, wird der Antrag auf Außerbetriebsetzung an die Kfz-Zulassungsbehörde Solingen übermittelt.

Der Bescheid mit der Bestätigung der rechtsgültigen Außerbetriebsetzung wird Ihnen dann auf dem Postweg zugestellt und ist erst mit dem darin bekannt gegebenem Datum wirksam. Dieses Datum kann mehrere Tage nach dem Antrag auf Außerbetriebsetzung liegen, da die Bearbeitung des Antrags i.d.R. am nächsten Werktag erfolgt.

Den Link zur Online-Außerbetriebsetzung finden Sie unter "weiterführende Informationen".

Wichtiger Hinweis

Rückfahrten nach Entfernung der Stempelplakette dürfen mit dem bisher zugeteilten Kennzeichen bis zum Ablauf des Tages der Außerbetriebsetzung des Fahrzeugs durchgeführt werden, wenn sie von der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung erfasst sind.(§10 Absatz 4 Fahrzeug-Zulassungsverordnung)

 

 

benötigte Unterlagen

Für die Online-Außerbetriebsetzung (Abmeldung) eines Fahrzeugs benötigen Sie

  • den neuen Personalausweis oder elektronischen Aufenthaltstitel
    (jeweils mit aktivierter Online-Ausweisfunktion)
  • ein Ausweislesegerät und/ oder die AusweisApp 2.0
  • das Kennzeichen / die Kennzeichen des Fahrzeuges
  • den Sicherheitscode der Zulassungsbescheinigung I
  • die Sicherheitscodes der Stempelplaketten

Preis / Kosten

  • 6,30 EUR
  • ggf. zuzüglich 2,60 € Kennzeichenreservierung

Rechtliche Grundlagen

FZV - Fahrzeug-Zulassungsverordnung
GebOSt - Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr

Erfahren Sie mehr...

Kontakt