KFZ: Kennzeichen verloren oder gestohlen

Sie haben ein oder beide Kennzeichen verloren oder diese sind Ihnen gestohlen worden

Da der Missbrauch mit dem oder den abhanden gekommenen Kennzeichen nicht ausgeschlossen ist, erhält das Fahrzeug ein anderes Kennzeichen. Die Umkennzeichnung muss unverzüglich erfolgen.
Die abhanden gekommenen Kennzeichen werden für die Dauer von 10 Jahren für eine erneute Ausgabe gesperrt.

Wurden amtliche Kennzeichen lediglich beschädigt, sind aber noch komplett vorhanden, können Ersatzkennzeichen geprägt werden. Eine Umkennzeichnung ist in diesem Fall nicht erforderlich.

benötigte Unterlagen

Diebstahl

  • ZB I (Fahrzeugschein)
  • ZB II (Fahrzeugbrief)
    Bei finanzierten Fahrzeugen ist es ausreichend, wenn zum Zeitpunkt der Umkennzeichnung eine Faxmitteilung der Bank
    vorliegt, aus der hervorgeht, dass die ZBII zur Zulassungsbehörde unterwegs ist
  • Diebstahlsbescheinigung
  • Pass oder Personalausweis
  • Vollmacht bei Erledigung durch Dritte siehe Downloads
  • das gegebenenfalls noch vorhandene Kennzeichen

    Hinweis: Diese Dienstleistung kann auch im BB Ohligs vorgenommen werden

 

Verlust

  • ZB I (Fahrzeugschein)
  • ZB II ( Fahrzeugbrief)
    Bei finanzierten Fahrzeugen ist es ausreichend, wenn zum Zeitpunkt der Umkennzeichnung eine Faxmitteilung der Bank
    vorliegt, aus der hervorgeht, dass die ZBII zur Zulassungsbehörde unterwegs ist
  • Pass oder Personalausweis
  • vereinfachte Erklärung an Eides Statt über den Verlust der Kennzeichen siehe Downloads
  • Vollmacht bei Erledigung durch Dritte siehe Downloads
  • das gegebenenfalls noch vorhandene Kennzeichen

    Hinweis: Diese Dienstleistung kann auch im BB Ohligs vorgenommen werden

Preis / Kosten

ab 27,80 EUR
vereinfachte Versicherung an Eides Statt 12,80 EUR
je nach Sachverhalt (z.B. Umtausch der Fahrzeugpapiere) kann sich die Gebühr erhöhen

Rechtliche Grundlagen

FZV - Fahrzeug-Zulassungsverordnung
GebOSt - Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr

Schlagworte / ähnliche Angebote

Ihr Kontakt