KFZ: Neuzulassung

Neuzulassung ist die erstmalige Registrierung eines Fahrzeuges.

Sofern Sie Ihr Fahrzeug im Ausland ohne deutschen Fahrzeugbrief (ZB II) erworben haben besuchen Sie bitte auch die Informationen zum Import von Fahrzeugen.

benötigte Unterlagen

  • Personalausweis oder Reisepass im Original
    (die Zulassung kann nicht auf den Nebenwohnsitz erfolgen, ausschließlich auf den Hauptwohnsitz)
  • bei juristischen Personen aktueller Handelsregisterauszug
  • bei Gesellschaften bürgerlichen Rechts: Verantwortlichkeitserklärung des- oder derjenigen der / die als Ersthalter(in) eingetragen wird (siehe Downloads) und Ausweis oder Reisepass
  • bei Erledigung durch Dritte Vollmacht siehe Downloads, die beauftragte Person benötigt ihren Personalausweis sowie den Personalausweis desjenigen, der die Vollmacht erteilt hat.
  • Versicherungsbestätigung nach § 23 FZV (Fahrzeug-Zulassungsverordnung) - EVB-Nummer
  • Fahrzeugbrief (ZBII)
  • COC (Certificate of Conformity) oder auch EG-Übereinstimmungsbescheinigung
    Bitte beachten Sie, dass ab dem 01.01.2018 die Neuzulassung eines Pkw´s aufgrund der neuen WLTP-Verordnung nur noch unter Vorlage des COC erfolgen kann.
  • bei Zulassung auf Minderjährige
    • schriftliche Einwilligung und Pass oder Ausweis der Erziehungsberechtigten
    • die für das Fahrzeug erforderliche Fahrerlaubnis des Minderjährigen oder
    • Schwerbehindertenausweis bei Zulassung nach § 3a Kraftfahrzeugsteuergesetz
  • Lastschrifteinzugsermächtigung (SEPA-Lastschriftmandat) zum Einzug der Kfz-Steuer

Hinweis: Diese Dienstleistung kann auch im Bürgerbüro Ohligs vorgenommen werden.

 

Preis / Kosten

ab 27,60 EUR
je nach Sachverhalt kann sich die Gebühr erhöhen

Rechtliche Grundlagen

FZV - Fahrzeug-Zulassungsverordnung
GebOSt - Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr

KraftStG - Kraftfahrzeugsteuergesetz

verwandte Themen und Angebote

Kontakt