KFZ: Rußpartikelfilter

Diesel nur mit Filter - Bei Nachrüstung jetzt 260 Euro Zuschuss für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge erhalten. Nachgerüstete Fahrzeuge werden einer besseren Schadstoffgruppe zugeordnet und erhalten eine entsprechend bessere Feinstaubplakette

Wer in diesem Jahr sein Dieselfahrzeug mit einem Rußpartikelfilter nachrüstet, kann einen Zuschuss beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beantragen. Die Mittel für die Zuschüsse sind jedoch begrenzt.

Die Förderung kommt in Betracht für:

  • Pkw mit Dieselmotor, die bis einschließlich 31.12.2006 erstmals zugelassen wurden,
  • Fahrzeuge mti einer zulässigen Gesamtmasse bis zu 3,5 t mit Dieselmotor und einer besonderen Zweckbestimmung (Wohnmobile, Krankenwagen, Bestattungswagen und rollstuhlgerechte Fahrzeuge), die bis einschließlich 31.12.2006 erstmals zugelassen wurden und
  • leichte Nutzfahrzeuge mit Dieselmotor mit einer zulässigen Gesamtmasse bis zu 3,5 t, die bis einschließlich 16.12.2009 erstmals zugelassen wurden.

Nur, wer als Fahrzeughalter/in im Fahrzeugschein/ZB I eingetragen ist, kann den Antrag stellen. Wenn die Nachrüstung erfolgt ist, muss der Tag der Nachrüstung in den Fahrzeugpapieren eingetragen und als Nachweis in Kopie dem Antrag beigefügt werden.

 

Fördermöglichkeit: 260 Euro

Antragsfrist: 01.02.2015 bis einschließlich 15.02.2016

Antragstellung unter: www.bafa.de

Zeitraum für die Nachrüstung: 01.01.2015 bis einschließlich 01.12.2015

 

Hinweis:

Für Nachrüstungen, die vor dem 01.01.2015 durchgeführt wurden, ist die Förderung nach dieser Richtlinie ausgeschlossen.

 

Die Förderrichtlinie mit den Fördervoraussetzungen sowie weitergehende Informationen finden Sie im Internet unter:

www.bafa.de

www.bmub.bund.de/partikelfilter

Rechtliche Grundlagen


Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG)
Luftreinhalteplan
Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV)
Kennzeichnungsverordnung

verwandte Themen und Angebote

Ihr Kontakt