Zulassungsbehörde: Tempo 100

Sie möchten mit Ihrem Gespann (PKW und Anhänger) 100 km/h auf Autobahnen und Kraftfahrstraßen fahren

Um mit Ihrem Gespann Tempo 100 zu fahren, muss dieses der 9. Ausnahmeverordnung zur StVO entsprechen. Bei Neufahrzeugen wird dies durch den Hersteller entweder in den Fahrzeugpapieren (über die Betriebserlaubnis) dokumentiert oder Sie bekommen eine extra Datenbestätigung. Sprechen Sie bitte beim Kauf den Händler darauf an.
Bei Gebrauchtfahrzeugen ist der Anhänger einer technischen Prüfstelle (TÜV, DEKRA, GTÜ usw.) vorzuführen, hier wird über ein Gutachten bestätigt, dass Ihr Fahrzeug der 9. Ausnahmeverordnung zur StVO entspricht und somit für Tempo 100 geeignet ist.

Die entsprechende Eintragung in die Fahrzeugpapiere erhalten Sie bei der Zulassungsbehörde. Hier wird Ihnen auch das Tempo 100-Schild abgesiegelt. Das 100-er Schild wird an der Rückseite des Anhängers angebracht.

benötigte Unterlagen

  • Zulassungsbescheinigung Teil II / Fahrzeugbrief des Anhängers
  • Zulassungsbeschenigung Teil I / Fahrzeugschein des Anhängers
  • Formblatt eines amtlich anerkannten Sachverständigen / Prüfer ( z.B. TÜV, Dekra, GTÜ usw.) über die Erfüllung der technischen Vorraussetzung im Rahmen der 9. Ausnahmeverordnung zur StVZO.
  • bei Neufahrzeugen Datenbestätigung des Herstellers
  • Tempo 100-Schild (kann bei den ansässigen Schilderherstellern erworben werden)

Hinweis: Diese Dienstleistung kann auch im BB Ohligs vorgenommen werden

Preis / Kosten

  • 15,00 EUR

je nach Sachverhalt (z.B. Umtausch der Fahrzeugpapiere) kann sich die Gebühr erhöhen

Rechtliche Grundlagen

FZV - Fahrzeug-Zulassungsverordnung
GebOSt - Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr

Schlagworte / ähnliche Angebote

Zulassungsbehörde

Ihr Kontakt