KFZ: Verlust / Diebstahl der Betriebserlaubnis

Ersatzbetriebserlaubnis

Sie haben die Betriebserlaubnis für Ihr Kleinkraftrad, Mofa, Leichtkraftrad, Anhänger Arbeitsmaschine, Anhänger für Sportzwecke, motorisierten Krankenfahrstuhl verloren, oder die Betriebserlaubnis wurde Ihnen gestohlen und Sie benötigen deshalb einen Ersatz.
Um eine Zweitschrift der Betriebserlaubnis zu bekommen benötigen Sie eine Unbedenklichtkeitsbescheinigung von der Zulassungsbehörde.
Mit dieser wenden Sie sich an den Hersteller um eine Ersatz-Betriebserlaubnis zu erhalten.


Wenn der Hersteller nicht mehr existiert oder das Fahrzeug im Eigenbau gefertigt wurde, wird Ihnen der Ersatz vom TÜV ausgestellt. In diesem Fall ist zu beachten, dass eine erneute Vorsprache bei der Zulassungsstelle zwecks Erteilung der Betriebserlaubnis unbedingt erforderlich ist.

benötigte Unterlagen

  • Personalausweis oder Pass ( im Original )
  • Vollständige Fahrzeug-Identifizierungs-Nr. und amtliches Kennzeichen
  • Bei Diebstahl eine Diebstahlsmeldung der Polizei
  • Bei Verlust ist die Abgabe einer Versicherung an Eides Satt vom Fahrzeughalter ( persönlich in der Zulassungsbehörde oder vor einem Notar ) erforderlich
  • Sofern Sie Erwerber des Fahrzeuges sind und die Betriebserlaubnis ist Ihnen nicht selbst in Verlust geraten, setzen Sie sich bitte bevor Sie etwas in die Wege leiten mit der Zulassungsbehörde in Verbindung

 

Preis / Kosten


je nach Sachverhalt 10,20€ - 40,90€

 

Rechtliche Grundlagen

FZV - Fahrzeug-Zulassungsverordnung
GebOSt - Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr

Schlagworte / ähnliche Angebote

Ihr Kontakt