Ausländer: Grenzübertrittsbescheinigung

Ein Ausländer, der keine erforderliche Aufenthaltsgenehmigung besitzt bzw. diese nicht mehr besitzt, ist zur Ausreise verpflichtet. Eine Grenzübertrittsbescheinigung dient als Nachweis, dass der ausreisepflichtige Ausländer Deutschland bzw. das Vertragsgebiet der Schengen-Staaten innerhalb der ihm gesetzten Ausreisefrist verlassen hat.

Um diesen Nachweis zu erbringen ist erforderlich, dass die Grenzübertrittsbescheinigung an die ausstellende Behörde zurück übermittelt wird.

Bei weiteren Fragen rund um das Thema "Grenzübertrittsbescheinigung" wenden Sie sich bitte persönlich oder telefonisch an das Ausländer- und Integrationsbüro.

Preis / Kosten

  • 10,00 Euro (ab dem 01.09.2017: 18,00 Euro)

Bitte beachten Sie, dass die Verwaltungsgebühren nur bar bezahlt werden können.

Rechtliche Grundlagen

Gesetz über den Aufenthalt, die Erwerbstätigkeit und die Integration von Ausländern im Bundesgebiet (Aufenthaltsgesetz - AufenthG)

Erfahren Sie mehr...

Kontakt