Ausländer: Einladung / Verpflichtungserklärung für Besuchsaufenthalte

Voraussetzung für die Beantragung eines Besucher- oder Geschäftsvisums für visumspflichtige ausländische Staatsangehörige ist die Vorlage einer Verpflichtungserklärung eines Gastgebers aus der Bundesrepublik Deutschland, der seinen ständigen Wohnsitz im Bundesgebiet hat.

Über das beantragte Visum entscheidet die zuständige deutsche Auslandsvertretung. Das Visum kann für bis zu 90 Tage ausgestellt werden.

Voraussetzungen für die Entgegennahme der Verpflichtungserklärung
  • Der Gastgeber muss in Solingen gemeldet sein
  • Persönliche Vorsprache des Gastgebers bzw. des Ehegatten mit Vollmacht und Kopie des Ausweises des Gastgebers (ansonsten besteht keine Vertretungsmöglichkeit)
  • Vorlage des ausgefüllten Vordrucks für die Abgabe einer Verpflichtungserklärung
  • Ausländische Staatsangehörige müssen als Gastgeber im Besitz eines Aufenthaltstitels sein
  • Der Gastgeber darf nicht Empfänger öffentlicher Leistungen sein; er muss seine Bonität glaubhaft machen.
  • Nachweis einer Krankenversicherung (entweder durch den Gastgeber bei Abgabe der Verpflichtungserklärung im Ausländer- und Integrationsbüro oder durch den Gast selbst bei der jeweiligen Botschaft)

Für jeden Gast ist eine Verpflichtungserklärung abzugeben. Ausnahme: begleitender Ehegatte und begleitende minderjährige Kinder bis zum vollendeten 16. Lebensjahr, wenn sie unter der gleichen Anschrift wohnhaft sind, können in derselben Verpflichtungserklärung aufgeführt werden.

Für die Abgabe einer Verpflichtungserklärung wird ein Termin im WillkommenCenter (3. Etage) benötigt.

benötigte Unterlagen

  • Reisepasses oder Personalausweises
  • Einkommensnachweise (die letzten drei Gehaltsabrechnungen)
  • Nachweis über ausreichenden Krankenversicherungsschutz

Selbständige:

  • Steuerbescheid des letzten Jahres
  • aktuelle Bescheinigung des Steuerberaters über das durchschnittliche Brutto- und Nettoeinkommen mit Auflistung der Krankenversicherungsbeiträge

Preis / Kosten

  • 29,00 Euro

Fristen

Die Verpflichtungserklärung wird (sofern alle Unterlagen vorhanden) direkt in dem vereinbarten Termin erstellt und ausgehändigt.

Rechtliche Grundlagen

§ 67 Aufenthaltsgesetz - Umfang der Kostenhaftung

§ 68 Aufenthaltsgesetz - Haftung für Lebensunterhalt

Erfahren Sie mehr...

Downloads

Kontakt