Anmeldung schulberechtigter Kinder

Vollendet Ihr Kind nach dem 30.09. des jeweiligen Jahres das sechste Lebensjahr, können Sie es als schulberechtigtes Kind an einer Grundschule anmelden.

So können beispielsweise für das Schuljahr 2019/2020 alle Kinder, die nach dem 30.09.2013 geboren sind, als schulberechtigte angemeldet werden.

Bei dieser Entscheidung sollten Eltern Folgendes bedenken:

  • Nach Anmeldung eines schulberechtigten Kindes wird vom Schulleiter oder der Schulleiterin die Schulfähigkeit des Kindes geprüft und unter Berücksichtigung des Ergebnisses der ärztlichen Schuleingangsuntersuchung festgestellt. Hierüber wird ein schriftlicher Bescheid erstellt. Mit Zugang des positiven Bescheides über die Schulfähigkeit wird das angemeldete Kind automatisch schulpflichtig. Dies bedeutet, dass das Kind ab dem kommenden Schuljahr die Schule besuchen muss. Eine Rücknahme der Anmeldung ist nicht möglich.
  • Mit der Feststellung der Schulfähigkeit durch die Schulleitung der Schule an der das Kind angemeldet wurde, ist das Kind dort noch nicht aufgenommen. Es besteht nur ein Anspruch auf einen Platz an dieser Schule, wenn dies die wohnortnächste Schule ist. Im anderen Fall kann bei fehlender Kapazität die Aufnahme des Kindes auch an einer anderen Schule erfolgen. Welche Schule die wohnortnächste ist, kann bei der Schulverwaltung erfragt werden.

Hinweise

Anmeldefristen

Für schulberechtigte Kinder gelten generell die gleichen Anmeldetermine wie für schulpflichtige Kinder. Letzter Termin für die Anmeldung ist der in jedem Jahr festgelegte Nachholtermin für noch nicht angemeldete schulpflichtige Kinder. Dieser findet in der Regel Anfang Dezember statt. Den genauen Termin finden Sie unter dem Punkte Anmeldetermine an Grundschulen. Diese Festlegung ist notwendig, da für die Planung der neuen Klassen, die Anmeldezahlen bekannt sein müssen. Gehen nach diesem Datum noch Schulanmeldungen von schulberechtigten Kindern ein, kann eine Entscheidung erst nach Abschluss des Aufnahmeverfahrens (voraussichtlich im April des Einschulungsjahres) getroffen werden. Hiernach können nur bei freien Kapazitäten noch schulberechtigte Kinder aufgenommen werden.

Beitragsfreies Kindergartenjahr

Schulberechtigte Kinder haben ab dem 01.Dezember für maximal 12 Monate einen Anspruch auf die beitragsfreie Inanspruchnahme von Angeboten der Kindertageseinrichtungen oder Kindertagespflege.

Hierzu muss die Anmeldung an der Grundschule bis spätestens zum 15. November erfolgen. Dem Jugendamt wird von der Schulverwaltung zentral eine Liste der angemeldeten schulberechtigten Kinder für die Beitragsberechnung zur Verfügung gestellt.

Rechtliche Grundlagen

§ 35 Absatz 2 Schulgesetz NRW (SchulG NRW)

§ 46 Schulgesetz NRW (SchulG NRW)

Erfahren Sie mehr...

Kontakt