Pflegeberatung: Hospiz- und Palliativ-Versorgung

Versicherte haben Anspruch auf individuelle Beratung und Hilfestellung durch die Krankenkassen zu den Leistungen und Möglichkeiten im Bereich der Hospiz- und Palliativ-Versorgung.

In der hospizlichen und palliativen Versorgung geht es insgesamt um Patienten mit einer nicht heilbaren, weit fortgeschrittenen, Erkrankung und mit sehr begrenzter Lebenserwartung sowie ihnen nahe stehende Personen.

Heilende Behandlungen sind bei diesen Patienten ausgeschöpft und nicht mehr angezeigt, eine schmerz- und symptomlindernde Versorgung ist dagegen noch möglich. Bei der Palliativmedizin steht überwiegend die medizinische Versorgung im Vordergrund, das heißt, sie wird im Akutfall angeboten.

Im Hospiz beziehungsweise bei den ambulanten Hospizdiensten hingegen bildet überwiegend die Pflege und psychosoziale Betreuung den Schwerpunkt. Die Pflege- und Wohnberatung der Klingenstadt Solingen berät Familien mit schwerstkranken Angehörigen oder kommt zu einer Beatung gerne zu den Familien nach Hause.

Spezielle Beratungshinhalte sind unter anderem:

  • Informationen zu Schmerztherapeuten und qualifizierten Palliativmedizinern, zur Symptomkontrolle und Möglichkeiten der Verordnung von Medikamenten
  • Beratung erfolgt unter medizinischen, pflegerischen, psychosozialen und spirituellen Akspekten
  • Informationen zur Notwendigkeit von Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten
  • Informationen zu Unterstützungsangeboten, wie zum Bespiel spezialisierte ambulante Palliativ-Versorgung und PHOS
  • Hinweise zur Ernährung bei speziellen Krankheitsbildern und Symptomen
  • Information zu entlastenden Gesprächsangeboten und Selbsthilfegruppen
  • Unterstützung bei der Beschaffung von Hilsmitteln
  • Erläuterung entlastender Maßnahmen in der häuslichen Pflege
  • Hilfe bei Anträgen
  • Unterstützung bei der Suche nach ehrenamtlicher Begleitung

Schwerpunktmäßige Beratung von Klienten mit folgenden Krankheitsbildern:

  • bösartige Tumorerkrankungen im palliativen Stadium
  • fortgeschrittene Herzschwäche, Herzversagen mit einhergehendem Nierenversagen
  • amyotrophe Lateralsklerose (nicht heilbare degenerataive Erkrankung des motorischen Nervensystems)
  • chronisch obstruktive Lungenerkrankungen im fortgeschrittenen Stadium

Erfahren Sie mehr...

Kontakt