Gesundheit: Belehrung gemäß Infektionsschutzgesetz

Nach dem Infektionsschutzgesetz benötigen alle Personen, die eine Tätigkeit im Lebensmittelbereich ausüben wollen, eine Belehrung durch den Stadtdienst Gesundheit.

Ab 07.03.2022 finden wieder Belehrungen gem. § 43 Infektionsschutzgesetz statt.

 

Hinweis für Schülerpraktikanten:

Für eine nachträgliche Teilnahme an einer Regelbelehrung wegen des Nicherscheinens zur schulinternen Belehrung müssen Nachholtermine für eine Regelbelehrung über das Bergische Servicecenter vereinbart werden.

Rufnummer: 0212 290-0

Die Regelbelehrung findet in den Räumen des Stadtdienstes Gesundheit Solingen, Walter-Scheel-Platz 3,
42651 Solingen, statt.

Für die Teilnahme ist eine Gebühr in Höhe von 25,-- Euro zu entrichten. Informationen zu den Zahlungsmodalitäten erhalten Sie unter der Rubrik "Preis/Kosten" auf dieser Seite.

benötigte Unterlagen

  • Personalausweis oder Reisepass

Preis / Kosten

Bitte überweisen Sie VOR der Teilnahme an der Belehrung die Gebühr von 25,00 Euro auf das Konto der Stadtkasse Solingen, IBAN: DE85 3425 0000 0000 0027 66, BIC: SOLSDE33XXX Stadtsparkasse Solingen unter Angabe des Kassenzeichens 899 200 000 054 39, Belehrung.

Bitte bringen Sie zur Belehrung neben Ihrem gültigen Personalausweis (Schülerausweis) die Einzahlungsquittung oder eine Kostenübernahmeerklärung Ihres Arbeitgebers mit.
Ohne Vorlage des Zahlungsbelegs oder einer Kostenübernahmeerklärung erfolgt keine Belehrung!

Bei Online-Überweisungen reicht auch die Vorlage des Belegs über die App in Ihrem Mobiltelefon.
Eine Barzahlung kann nicht erfolgen!

Eine Erstattung der Gebühr erfolgt, wenn Sie den vereinbarten Termin rechtzeitig VOR dem Belehrungstermin absagen.

Rechtliche Grundlagen

§ 43 Absatz 1 Infektionsschutzgesetz

Erfahren Sie mehr ...

Kontakt