Zuwanderer- und Integrationsrat

Der Zuwanderer- und Integrationsrat ist die politische Vertretung der Migrantinnen und Migranten.

Der Zuwanderer- und Integrationsrat (ZUWI) besteht aus 14 gewählten stimmberechtigten Migrantenvertreterinnen/-vertretern und sieben vom Rat entsandten stimmberechtigten Ratsmitgliedern.

Darüber hinaus können beratende Mitglieder hinzugezogen werden, die Rederecht, aber kein Stimmrecht haben.

Ziel im Sinne gelingender Integration ist eine enge Zusammenarbeit zwischen gewählten Migrantenvertretern und Ratsmitgliedern.

Der ZUWI kann sich mit allen Angelegenheiten der Gemeinde befassen und Anträge an den Rat oder andere Ausschüsse richten. Im Rahmen des Haushaltsansatzes bewilligt er Zuschüsse an Migrantenselbstorganisationen und Vereine für Projekte zum besseren Zusammenleben von Zugewanderten und Einheimischen.

Beispielhaft einige Themen, mit denen sich der Zuwanderer- und Integrationsrat befasst:

  • Interkulturelles Gesamtkonzept
  • Ausbildungssituation ausländischer Jugendlicher
  • Politische Partizipation von Migranten
  • Spracherwerb und Sprachförderkonzepte
  • Muttersprachlicher Unterricht
  • Versorgung ausländischer Senioren
  • Situation von Flüchtlingen in Übergangsheimen
  • Kooperation und Unterstützung von Migrantenvereinen (MSO)
  • Interkulturelle Öffnung der Verwaltung
  • Organisation von Informationsveranstaltungen und Begegnungsfesten

verwandte Themen und Angebote

Downloads

Geschäftsstelle