Jobcenter: Fördermaßnahmen für Arbeitslosengeld II Empfänger

Empfänger von Arbeitslosengeld II können unter Berücksichtigung ihrer beruflichen Kenntnisse und Fähigkeiten sowie ihrer persönlichen Situation durch individuelle Maßnahmen zur Aktivierung und Eingliederung (Fördermaßnahmen) unterstützt werden.

Da es verschiedene Fördermaßnahmen mit unterschiedlichen Schwerpunkten gibt ist eine Beratung hilfreich. Bitte sprechen Sie bitte mit ihrem Arbeitsvermittler, Arbeitsberater oder Fallmanager.

Notwendige und angemessene Fahrkosten und Betreuungskosten für Kleinkinder, welche durch die Teilnahme an einer Fördermaßnahme entstehen, können vom kommunalen Jobcenter Solingen übernommen werden.

Fristen

Eine Übernahme der notwendigen und angemessenen Kosten muss vor Beginn der Maßnahme beantragt werden. Der Antrag kann zunächst formlos gestellt werden.

Hinweise

Diese Unterstützung ist eine Ermessensleistung.

Es besteht kein Rechtsanspruch!

Rechtliche Grundlagen

§16 Sozialgesetzbuch- Zweites Buch (SGB II) in Verbindung mit §45 Sozialgesetzbuch- Drittes Buch (SGB III)

§37 Sozialgesetzbuch- Zweites Buch (SGB II) (Antragserfordernis)

Erfahren Sie mehr...

Kontakt

  • Kommunales Jobcenter Solingen

    Telefon: 0212 / 290-3800
    Telefax: 0212 / 290-3999

    E-Mail: jobcenter@solingen.de

    Kommunales Jobcenter Solingen
    Kamper Straße 35
    42699 Solingen

    geöffnet / erreichbar:
    Kundenservicecenter
    (1. Etage)
    Montag - Freitag
    7:30 - 12:30
    Montag und Dienstag
    14:00 - 16:00

    Nur für sozialversicherungspflichtig Beschäftigte und Teilnehmende an Maßnahmen:
    Donnerstag
    15:00 - 18:00

    Eine Vorsprache in der Leistungssachbearbeitung ist nur in Notfällen zu folgenden Zeiten möglich:
    Montag - Freitag
    7:30 - 9:00
     
    ArbeitgeberTeam
    Montag - Mittwoch
    8:00 - 16:00
    Donnerstag
    8:00 - 18:00
    Freitag
    8:00 - 13:00