Lärmbelästigung durch Gewerbebetriebe

Wie viel Lärm zulässig ist, hängt von der jeweiligen Gebietseinstufung sowie von der Tageszeit ab.

In Wohngebieten gelten strengere Lärmgrenzwerte als in Misch- oder Gewerbegebieten. Zur Nachtzeit, also im Zeitraum von 22 Uhr bis 6 Uhr, darf generell weniger Lärm verursacht werden als tagsüber. Tags wird der Gewerbelärm über 16 Stunden gemittelt, nachts gilt die "lauteste Nachtstunde". Diese Beurteilungspegel werden dann mit den gesetzlichen Richtwerten verglichen.

  • Reines Wohngebiet
    tags 50 dB(A
    nachts 35 dB(A)
  • Allgemeines Wohngebiet
    tags 50 dB(A)
    nachts 40 dB(A)
  • Mischgebiet
    tags 60 dB(A)
    nachts 45 dB(A)
  • Gewerbegebiet
    tags 65 dB(A)
    nachts 50 dB(A)

Rechtliche Grundlagen

Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG)

Technische Anleitung Lärm (TA Lärm)

Erfahren Sie mehr...

Kontakt