Erholung in der Landschaft

Das sogenannte "bergisch Pepita", der kleinteilige Wechsel von Wald, Bächen, Grün- und Ackerflächen, ist typisch für die Solinger Landschaft. Die sehr gute Erreichbarkeit aus den Siedlungsgebieten macht diese Landschaft für die Naherholung besonders attraktiv.

Es ist eines der Ziele der Unteren Naturschutzbehörde Solingen, die vielfältigen Ansprüche an die Nutzung unserer Landschaft im Dialog mit den unterschiedlichsten Interessierten zu organisieren.

Beim Kanufahren auf der Wupper - einem wertvollen Schutzgebiet mit europäischer Bedeutung - sind zum Beispiel bestimmte Spielregeln einzuhalten. Neben der Einhaltung des Mindestpegels ist ein qualifizierter Bootsführerschein vorzulegen. So ist eine naturverträgliche Nutzung der Wupper sichergestellt.

Der hohe Freizeitwert Solingens wird auf den rund 400 Kilometern Wanderwegen erlebbar. Gepflegt und unterhalten werden sie vom Stadtdienst Natur und Umwelt, Wald und Landschaft.

Rechtliche Grundlagen

Landesnaturschutzgesetz NRW

Landschaftsplan der Stadt Solingen

Erfahren Sie mehr...

Kontakt