2. Solinger Nachhaltigkeitskonferenz

Solingen nachhaltig gestalten - lokal und global!

  • Mit „Gläsernen Manufakturen“ die hochwertige Herstellung von Produkten für Verbraucher erlebbar machen
  • Im „Dialog Landwirtschaft“ mit einem breiten Akteurskreis den Erhalt der landwirtschaftlichen Flächen und umweltschonende Wirtschaftsweisen fördern
  • Mit einer Solinger „Charta der Vielfalt“ die inklusive und interkulturelle Öffnung von Unternehmen und Einrichtungen vorantreiben
  • Mit „Treffs im Quartier“Die Nachbarschaftsentwicklung sowie die gemeinschaftliche Nutzung von Gebrauchsgegenständen unterstützen

Dies sind nur wenige Beispiele der Projektvorschläge, die Teilnehmende während der zweiten Solinger Nachhaltigkeitskonferenz entwickelten und vorstellten.

Der öffentliche Dialog zur Strategieentwicklung geht weiter

Auch die zweite Solinger Nachhaltigkeitskonferenz stieß auf reges Interesse. Rund 150 Menschen waren der Einladung ins Foyer des Konzerthauses gefolgt,um sich über die inzwischen erarbeiteten Leitlinien und Ziele für Solingen auszutauschen.

In Solingen entsteht derzeit die erste Solinger Nachhaltigkeitsstrategie, die die weltweit gültigen UN-Nachhaltigkeitsziele  in konkretes Handeln vor Ort „übersetzt“ und Modellcharakter hat.

Oberbürgermeister Tim Kurzbach lud alle Solingerinnen und Solinger aus Stadt- und Zivilgesellschaft, Unternehmen und Wissenschaft, Politik und Verwaltung ausdrücklich ein, sich einzubringen. Strategie und das Handlungsprogramm werden Anfang nächsten Jahres im Rat der Stadt behandelt.

 

2. Solinger Nachhaltigkeitskonferenz - Impressionen

Materialien und Ergebnisse

Kontakt