„Veränderung erleben, gestalten weiterdenken“

Mehr als 250 Teilnehmende bei der 4. Solinger Nachhaltigkeitskonferenz

4. Nachhaltigkeitskonferenz Solingen

Vor mehr als einem Jahr wurde die Solinger Nachhaltigkeitsstrategie verabschiedet. Vieles ist seitdem geschehen! In der ganzen Stadt packen Solingerinnen und Solinger mit an, setzen Projekte um und bewirken Veränderungen für eine nachhaltige und zukunftsfähige Stadtentwicklung.

Auf der 4. Solinger Nachhaltigkeitskonferenz am 14. Februar 2020 zeigten die mehr als 250 Teilnehmenden deutlich, dass das Interesse weiter wächst, an den Veränderungsprozessen aktiv mitzuwirken.

Positive Beispiele praktisch kennenlernen

Viele der Teilnehmenden nutzen zunächst die Möglichkeit, einen von 12 „Orten der Veränderung“ kennenzulernen. Dort erlebten sie ganz praktisch, was engagierte Menschen in unterschiedlichsten Projekten bereits alles im Sinne der Nachhaltigkeitsstrategie umsetzen.

Egal ob Rikscha-Ausflüge für Senioren, Arten- und Klimaschutz am Gebäude, gelebte gesellschaftliche und ökologische Teilhabe junger Menschen, Insektenhotels in Kindertagesstätten, unternehmerisches Engagement für Klimaschutz und eine internationale Belegschaft, flexible Arbeitsplätze statt Leerstand oder nachhaltige, digitale Lösungen für eine attraktive Innenstadt  - überall tauschten sich Menschen darüber aus, wie die guten Ansätze in der Stadt weitergeführt und verstärkt werden können.

Lebhafter Austausch und Dynamik, Veränderungen anzupacken

Nach den Besuchen an den unterschiedlichen Orten, fanden sich alle Teilnehmenden und weitere Interessierte im Bürgersaal der Evangelischen Stadtkirche zusammen. Hier appellierte Oberbürgermeister Tim Kurzbach an alle Solinger/innen daran mitzuarbeiten, die Stadt auch zukünftig nachhaltig zu gestalten. Oliver Wagner vom Wuppertal Institut sowie Isabel Hofmann und Younes El Youseffi der Solinger Fridays for Future-Bewegung forderten Mut zum Wandel insbesondere von Politik und Stadtverwaltung.

Das Ziel, Veränderung erlebbar zu machen und damit inhaltliche Bewegung zu erzeugen, ist aufgegangen: Dies zeigt die sehr positive Resonanz der Teilnehmenden ebenso wie die viele neuen Ideen und Akteure, die selbst handeln und Verantwortung übernehmen wollen. Hieran soll nun mit Folgeschritten angeknüpft werden.

In Kürze finden Sie hier erste Konferenzergebnisse und Informationen zu Folgeschritten.

Gestalten und denken Sie mit uns weiter

Auch Sie wollen sich für die Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie in Solingen engagieren? Sie haben eventuell konkrete Dinge bereits angepackt und umgesetzt? Dann melden Sie sich gerne! Lassen Sie uns dazu weiter austauschen!

„Orte der Veränderung“

Eindrücke

Hier finden Sie Videoposts und Infos zu allen 12 „Orten der Veränderung“.

bitte auswählen ...

Und zukünftig gibt‘ s hier Vorschläge, wie das Erlebte weitergedacht, an andere Orte übertragen oder mit neuen Akteuren vorangetrieben werden kann.

Die Projektteams freuen sich auch nach der Konferenz auf Austausch und neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter - auf junge wie ältere Menschen, Aktive aus Unternehmen, aus Vereinen und Verbänden, aus Politik, Verwaltung und Wissenschaft!

Video im Vollbild anzeigen

Gestalten und denken Sie mit uns weiter

Im Bürgersaal der Evangelischen Stadtkirche treffen sich ab 16:30 Uhr alle Teilnehmenden nach dem Besuch an einem „Ort der Veränderung“, um sich über diese Projekte auszutauschen und weiterführende Ideen zu konkretisieren oder zu vertiefen und die nächsten Schritte zu vereinbaren.

Helfen Sie mit, unsere Nachhaltigkeitsstrategie voranzubringen! Nur gemeinsam können wir die vielen erforderlichen Aktivitäten und Maßnahmen dynamisch und tatkräftig anpacken!

Wir laden alle interessierten in Solingen, junge wie ältere Menschen, Aktive aus Unternehmen, aus Vereinen und Verbänden, aus Politik, Verwaltung und Wissenschaft herzlich ein, Ihre Ideen, Erfahrungen und Ihr Engagement einzubringen.

Downloads

Kontakt