Beirat Nachhaltige Kommune Solingen

Einsatz für die Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie

Solingen als lokal und global nachhaltige Stadt wirkungsvoll voranzubringen, ist die Zielsetzung des im August 2020 gegründeten Beirats „Nachhaltige Kommune Solingen". Der neue Beirat versteht sich als breit aufgestelltes Nachhaltigkeitsgremium, das die Zukunftsprozesse in der Stadt wirkungsvoll und sichtbar mitgestalten will. Dabei sollen stets alle Kreise der Bevölkerung mitgenommen werden.

Scharnierfunktion zwischen Einwohnern, Politik und Verwaltung

Logo Agenda Preis

Zur Festlegung gemeinsamer Ziele und Aufgaben verabschiedeten die Mitglieder des neuen Beirats eine verbindliche Geschäftsordnung. In der Gründungsversammlung am 11.08.2020 beschrieb der Vorsitzende, Oberbürgermeister Tim Kurzbach, die fachliche Begleitung von Maßnahmen aus der Solinger Nachhaltigkeitsstrategie als eine wesentliche Aufgabe des Gremiums. Die Strategie mit ihren 56 Unterzielen und 210 handlungsleitenden Maßnahmen war zwei Jahre zuvor in einem breiten Beteiligungsprozess erarbeitet und anschließend einstimmig vom Rat verabschiedet worden. Seither arbeiten Bürgerinnen und Bürger aus allen Bereichen der Stadtgesellschaft zusammen mit Politik und Verwaltung an der Umsetzung und Weiterentwicklung des ambitionierten Handlungsprogramms.

Sensibilisierung für Nachhaltigkeitsthemen

Beirat 12.08.2020
Foto: Stadt Solingen

Zukünftig noch mehr Menschen in Solingen für nachhaltiges Handeln zu sensibilisieren, ist dem Beirat besonders wichtig. Dabei soll die Umsetzung von Zielen und Maßnahmen aus der Nachhaltigkeitsstrategie durchaus auch mal kritisch begleitet werden. Die stellvertretende Vorsitzende, Friederike Sinowenka, leitete zuvor langjährig den Beirat "Agenda-Team". „Nachhaltigkeitsthemen einem breiten Publikum näherzubringen und die Menschen noch viel stärker mitzunehmen," hält sie für besonders wichtig. Dazu will sie „verstärkt selbst Kontakt mit Akteuren aufnehmen.“

Gemeinsam mit dem zweiten stellvertretenden Vorsitzenden, Prof. Lutz Becker, plant sie dabei auch den Blick darauf zu lenken, „was aus dem Pandemie-Geschehen für den Solinger Nachhaltigkeitsprozess zu lernen sei und wie sich dadurch Schwerpunkte und Aufgaben verschieben." Hier könne Solingen Neuland betreten. Aus seiner Erfahrung als Studiendekan „Sustainable Marketing and Leadership“ an der Fresenius-Hochschule in Köln berichtet Prof. Lutz Becker, dass es zur Zeit nur wenige Bereiche mit so viel Dynamik wie Nachhaltigkeitsforschung und Nachhaltigkeitsinnovationen gebe. Die Rolle des neuen Beirates sieht er darin, „dass die Stadt für jetzige und kommende Generationen möglichst lebenswert ist.“

Downloads

Kontakt